^

Gesundheit

A
A
A

Übermäßiges Essen bei Kindern

 
, Medizinischer Redakteur
Zuletzt überprüft: 21.12.2018
 
Fact-checked
х

Alle iLive-Inhalte werden medizinisch überprüft oder auf ihre Richtigkeit überprüft.

Wir haben strenge Beschaffungsrichtlinien und verlinken nur zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wenn möglich, medizinisch begutachteten Studien. Beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu diesen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise bedenklich ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabe.

Viele Eltern sind mit Ernährungsstörungen bei Kindern konfrontiert. Einige klagen darüber, dass das Kind nichts essen möchte, während andere sich über eine erhöhte Geizsucht beschweren. Übermäßiges Essen in der Kindheit verursacht viele Probleme, die sich negativ auf die Gesundheit des wachsenden Körpers auswirken.

trusted-source[1], [2], [3], [4], [5], [6]

Ursachen kind zu viel essen

Die Hauptursachen für Essattacken bei Kindern:

  • Überfütterung - Die falsche Herangehensweise der Eltern an die Ernährung der Kinder führt dazu, dass das Kind regelmäßig mehr isst als ihm vorgeschrieben ist. Und das ist nicht verwunderlich, denn in der Gesellschaft gibt es immer noch die Meinung, dass man für eine gute Gesundheit viel essen muss, vor allem für Kinder.
  • Schädliche Produkte - wenn ein Kind regelmäßig Süßigkeiten, kohlensäurehaltige Getränke, fetthaltige und frittierte Lebensmittel missbraucht, verursacht dies Übergewicht und beeinträchtigt den Zustand der inneren Organe.
  • Mangel an Wasser - einige Eltern seit der Kindheit gewöhnen Kinder an unsachgemäßes Löschen des Durstes. Dies beginnt bei einem Säugling, wenn statt Milch das Baby Milch bekommt. In einem höheren Alter trinken Kinder Soda und andere süße Getränke, die die tägliche Kalorienrate deutlich erhöhen.
  • Funktionsstörung der Ernährung - lange Pausen zwischen den Mahlzeiten führen zu Essen für die zukünftige Verwendung. Dieses Problem ist besonders relevant für schulpflichtige Kinder.
  • Psychosomatische Faktoren - Essstörung kann ein Versuch sein, Stress zu nehmen, zu beruhigen oder zu fördern.

Aus anderen Gründen zu viel essen, lesen Sie diesen Artikel.

trusted-source[7], [8], [9]

Symptome kind zu viel essen

Unkontrollierte Aufnahme von Nahrung in der Kindheit verursacht viele schmerzhafte Symptome, einschließlich Fieber. Hyperthermie verläuft in der Regel mit zusätzlichen Symptomen:

  • Übelkeit und Erbrechen.
  • Schmerzen im Bauch.
  • Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens.
  • Schwäche und Lethargie.
  • Durchfall.

Ein schmerzhafter Zustand kann mit dem Überessen von überfälligen oder falsch zubereiteten Speisen verbunden sein. Auch die Temperatur tritt bei Nahrungsmittelallergien und Vergiftungen auf. Die Aufgabe der Eltern zu bestimmen, was die Verschlechterung des Kindeswohls verursacht hat.

Wenn das Fieber aufgrund von Überernährung erhöht ist, muss dem Kind eine Enzymzubereitung verabreicht werden, um den Verdauungsprozess zu beschleunigen. Wenn ein Vergiftungsrisiko besteht, sollten Sie Aktivkohle nehmen und in besonders schweren Fällen Erbrechen herbeiführen und medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Andere Anzeichen von Überernährung lesen Sie hier.

Übermäßiges Essen bei Säuglingen

Das Problem des Überessens bei Neugeborenen ist vielen Müttern bekannt. Es tritt sowohl bei Säuglingen beim Stillen, als auch bei künstlichen auf. Da das Baby nicht sagen kann, dass er satt oder hungrig ist, drückt er dies durch sein Verhalten aus. Die Aufgabe der Eltern ist es, darauf besonders zu achten und nicht zu versuchen, das Baby mit dem ersten Schrei- oder Kapriolenverhalten zu füttern.

Anzeichen von Überernährung bei Neugeborenen:

  • Keine altersgerechte Gewichtszunahme.
  • Reichliches Aufstoßen nach der Fütterung.
  • Häufige Anfragen des Neugeborenen, die am Brustkorb angelegt werden, enden mit starkem Erbrechen.

Basierend auf den oben genannten Symptomen ist der Hauptfaktor bei der Überernährung von Kindern Erbrechen, das heißt Aufstoßen von Nahrung, die kürzlich gegessen wurde. Dieses Symptom ist auf die anatomischen Merkmale des Magen-Darm-Trakts des Neugeborenen zurückzuführen. Der Magen der Babys hat eine horizontale Anordnung, und der Schließmuskel, der die Speiseröhre und den Magen verbindet, hat einen reduzierten Ton.

In diesem Fall wird den Kinderärzten geraten, Angst zu haben, dass ein Kind während der Stillzeit zu viel isst, da der Körper des Neugeborenen die Menge an Nahrung bestimmt, die dafür notwendig ist. Um ein Überessen zu vermeiden, ist es strengstens verboten, Babys in Lebensmitteln einzuschränken. Je weniger Anwendung die Brust hat, desto mehr wird das Baby jedes Mal essen und erbrechen. Es ist auch notwendig, die Häufigkeit der Ernährung des Neugeborenen zu beobachten, unter Berücksichtigung der Besonderheiten der Arbeit des Verdauungssystems der Kinder.

trusted-source[10], [11], [12]

Übermäßiges Essen mit einer Mischung

Da ein Neugeborenes den Sättigungsprozess nicht mit einer für ihn unnatürlichen künstlichen Mischung regulieren kann, führt dies sehr oft zum Problem der Überernährung. Die Ernährung eines künstlichen Babys erfordert besondere Sorgfalt und die Einhaltung bestimmter Regeln.

  • Die Verdauung der Mischung dauert doppelt so lange wie die Verdauung der Muttermilch. Davon ausgehend sollten die Pausen zwischen den Fütterungen lang sein, damit das Kind Zeit hat, das gegessene Essen zu verdauen. Es wird empfohlen, zwischen den Fütterungen ein dreistündiges Intervall einzuhalten.
  • Bei der Auswahl eines Nährstoffmixes sollten Sie sorgfältig die Verpackung, Zusammensetzung und Anwendungsmerkmale untersuchen. Es ist nicht überflüssig, einen Kinderarzt zu konsultieren.
  • Zwingen Sie das Kind nicht dazu, den ganzen vorbereiteten Teil der Mischung zu essen, besonders wenn er ablehnt. Überfütterung führt zu Dehnung des Magens der Kinder und Störungen des Magen-Darm-Traktes.
  • Das Kind sollte die Mischung aus der Brustwarze selbst saugen. Wenn das Futter leicht ausläuft, führt dies dazu, dass sich das Baby nicht gesättigt fühlt und der Säugling aufgrund von Überernährung eine erhöhte Belastung erfährt. Die Mischung muss die Brustwarze vollständig ausfüllen, um die Aufnahme von Luft und Aufstoßen zu minimieren.

Die Nichteinhaltung der oben genannten Empfehlungen führt zur Entwicklung von Verstößen gegen das Verdauungssystem der Kinder. Zuallererst ist der enzymatische Apparat erschöpft. Aus diesem Grund wird die Nahrung, die in den Darm gelangt, nicht durch Enzyme verarbeitet, was gastrointestinale Störungen und eine Störung in der gesunden Mikroflora verursacht.

Vor dem Hintergrund des regelmäßigen Überessens mit der Mischung wird das Kind unruhig und träge. Gase und weicher Stuhl erscheinen. In besonders schweren Fällen ist es möglich, eine Invagination zu entwickeln, dh einen Darmverschluss, dessen Behandlung einen chirurgischen Eingriff erfordert.

Übermäßiges Essen während des Stillens

Wenn ein Neugeborenes nur Muttermilch verwendet, reguliert sein Körper selbständig den Sättigungsprozess. Davon ausgehend ist das Überessen von Muttermilch nahezu unmöglich.

  • Muttermilch ist das wertvollste Produkt für das Baby. In diesem Fall variiert die Zusammensetzung dieser Nährflüssigkeit mit dem Wachstum des Babys.
  • Das Kind nimmt die Brust nicht nur zum Essen, sondern auch zur Beruhigung. Die Aufgabe der Frau, das Baby regelmäßig an die Brust anzulegen.
  • Die Zusammensetzung der Milch wird natürlich leicht durch den Organismus eines Kindes aufgenommen, vorausgesetzt, dass die Mutter keine allergenen Produkte verwendet und sich an eine gesunde Ernährung hält. Muttermilch wird schnell verdaut.

Es ist sehr wichtig, den Zeitplan einzuhalten, nach dem das Baby an die Brust angelegt wird, damit er keinen Hunger verspürt. Dieses vorzeitige Essen führt zu der Tatsache, dass das Kind mehr als normal isst und beginnt überschüssig zu erbrechen.

Regurgitation des Kindes durch übermäßiges Essen

Das Aufstoßen eines Kindes nach einer Mahlzeit ist eine physiologische Reaktion, die anzeigt, dass der Magen des Babys überschüssig ist. Das heißt, das Neugeborene reguliert unabhängig die Menge an gegessener Nahrung. Das Aufstossen beeinträchtigt jedoch seinen Gesundheitszustand nicht.

Wenn das Baby künstlich gefüttert wird, kann Aufstoßen auf Überernährung hinweisen. Um das Kind vor diesem Problem zu schützen, ist es notwendig, eine klare Zeit der Fütterung einzuhalten und nicht zuzulassen, dass das Baby hungert.

Eine andere mögliche Ursache für Aufstoßen, die junge Eltern als Überernährung wahrnehmen, ist das Eindringen von Luft in den Magen. Während des Saugens kann das Baby die Luft schlucken, was den Ausstieg der frisch Verzehrten bewirkt. Um dieses Problem zu vermeiden, sollte die Mutter das Baby korrekt an die Brust legen und sicherstellen, dass die Zitze der Flasche vollständig mit der Mischung gefüllt ist.

Übermäßiges Essen bei Jugendlichen

Das Problem der Überernährung in der Adoleszenz hat oft einen psychologischen Unterton. Übermäßiges Essen kann auf schweren Stress bei Jugendlichen hinweisen, da der Körper anfällig für hormonelle Veränderungen ist. Das Kind sucht seinen Platz im Team und fängt an, sein Geschlecht vollständig zu erfahren. Dies kann von verschiedenen Komplexen begleitet werden, die zur Ergreifung des "Problems" führen.

Wenn die Ernährungsstörung einmalig ist, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Aber wenn zu viel essen regelmäßig auftritt und mit Erbrechen endet, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Dies ist mit einem hohen Risiko für die Entwicklung von Bulimie bei Jugendlichen verbunden. Ein weiterer besorgniserregender Faktor der unkontrollierten Nahrungsaufnahme ist ein Zeichen der Einnahme von Drogen oder Alkohol.

Aufgabe der Eltern ist es, den psycho-emotionalen Zustand des Jugendlichen genau zu überwachen und eine gesunde Ernährung für ihn zu organisieren. Nicht unwichtig ist der günstige Hintergrund in der Familie, dessen Verletzung auch zu Essstörungen führen kann.

Verhütung

Um das Kind vor Überernährung und seinen Komplikationen zu schützen, ist es notwendig, vorsichtig mit der Ernährung der Kinder umzugehen. Aufgabe der Eltern ist es , eine Diät mit natürlichen Produkten zu organisieren , die den Verdauungstrakt nicht stark belasten und den Verdauungsprozess nicht stören.

trusted-source[13], [14]

Es ist wichtig zu wissen!

Früchte sind nützliche und leckere Quellen für Vitamine und Mineralstoffe. Sie enthalten Nährstoffe, übermäßiges Essen, das den Körper schädigt. 

Lesen Sie mehr...

!
Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabe.
You are reporting a typo in the following text:
Simply click the "Send typo report" button to complete the report. You can also include a comment.