^

Gesundheit

A
A
A

Polypen in der Gallenblase: ist es gefährlich, wie ohne Operation mit alternativen Mitteln zu behandeln

 
, Medizinischer Redakteur
Zuletzt überprüft: 11.04.2020
 
Fact-checked
х

Alle iLive-Inhalte werden medizinisch überprüft oder auf ihre Richtigkeit überprüft.

Wir haben strenge Beschaffungsrichtlinien und verlinken nur zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wenn möglich, medizinisch begutachteten Studien. Beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu diesen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise bedenklich ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabe.

Polypen sind gutartige kleine Gebilde, die oft an den Wänden vieler innerer Organe anzutreffen sind. Zum Beispiel werden Polypen in der Gallenblase oft diagnostiziert. Dies ist eine sehr spezifische Pathologie, die schwer zu erkennen und nicht weniger schwierig zu behandeln ist.

Meistens haben diese Formationen eine globuläre Konfiguration und sind ein gutartiges Wachstum der Schleimhaut des Organs.

trusted-source[1], [2], [3], [4], [5], [6]

Epidemiologie

Eine unbekannte Formation in der Gallenblase wurde zuerst vom deutschen Pathologen R. Virchow entdeckt, und es war im XIX Jahrhundert. Ein anderer Wissenschaftler hat es gleichzeitig geschafft, die Pathologie im Detail unter einem Mikroskop zu untersuchen und zu beschreiben. Seit dieser Zeit galt die Hauptursache der Erkrankung als Essstörung im Körper.

Die zweite Welle der Polyposisforschung begann mit der Einführung einer neuen Art von Diagnose in die Praxis - der Ultraschalluntersuchung.

Nach den neuesten Statistiken haben 6% der Menschen Gallensteine in der Gallenblase. Meistens wird die Krankheit bei Frauen gefunden, die älter als 35 Jahre sind.

Bei männlichen Patienten werden hauptsächlich Cholesterinformationen gefunden. Bei Frauen finden sich hyperplastische Einschlüsse.

trusted-source[7], [8], [9], [10], [11], [12], [13]

Ursachen polypen in der Gallenblase

Wie sich herausstellte, ist die Verletzung des Fettstoffwechsels nicht der einzige mögliche Grund für die Bildung polypöser Gebilde. Sie können entstehen und unter dem Einfluss anderer Ursachen und Faktoren:

  • genetische Störungen, belastete Vererbung (in der Familie gab es bereits Fälle von Polypenentwicklung);
  • Infektiöse und entzündliche Erkrankungen im Gallensystem;
  • Störungen von Stoffwechselprozessen;
  • Dyskinesie der Gallenwege, andere Lebererkrankungen und Gallensystem.

Eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Krankheit spielen Risikofaktoren, die genauer betrachtet werden sollten.

trusted-source[14]

Risikofaktoren

  • Hereditäre Veranlagung ist vielleicht der häufigste Faktor in der Entwicklung der Krankheit. Dies bezieht sich zunächst auf adenomatöse Formationen und Gallenpapillome. In diesem Fall, wenn Fälle von gutartigen Polyposis in anderen Organen in der Familie auftraten, steigt auch die Gefahr der Entwicklung von Gallenblasenbildung.

Die Vererbung spielt für die Entstehung von Krankheiten, deren Komplikationen polyposes Wachstum sind, eine nicht unerhebliche Rolle. Zum Beispiel wird eine solche Krankheit als Dyskinesie des Gallensystems angesehen.

  • Infektiöse und entzündliche Erkrankungen - zum Beispiel Cholezystitis - verlaufen vor dem Hintergrund einer Gallenstauung, die ein Auslöser für die Entwicklung von Gallewachstum ist. Der Polyp der Gallenblase mit Cholezystitis ist ein relativ häufiges Phänomen. Während der Entzündungsreaktion wird die Organwand dichter, ihre Form und Struktur sind gestört. Als Folge dieser Veränderungen erscheint Gallenstase, die zu Schmerzen, Dyspepsie, Aufstoßen führt. Die Folge dieser Reaktion ist das Wachstum von Granulationen in den Wänden des Gallenorgans, das der Hauptgrund für die Bildung von postinflammatorischen Polyposis-Strukturen wird.
  • Stoffwechselstörungen beeinflussen meist die Bildung von Cholesterin. Mit der Zeit nehmen diese Formationen zu und verkalken. Solche Prozesse sind das Ergebnis einer Störung des Fettstoffwechsels, wenn überschüssiges Cholesterin im Blut zirkuliert. Überschüssiges Cholesterin wird nicht nur in den Blutgefäßen, sondern auch im Gallensystem in den Wänden abgelagert. In der Galle, und ohne das gibt es Cholesterin: Wenn Galle stagniert, wird sich ihr Überschuss bald in der Blase ablagern.
  • Dyskinesie der Gallenwege verursacht eine Verletzung des Gallensystems unter Beibehaltung der normalen Struktur des Organs. Die Dyskinesie geht einher mit einer Fehlfunktion der kontraktilen Kapazität der Gallenblase, die den Eintritt der Gallenmasse in den 12-Kolon erschwert: Die Gallensekretion entspricht nicht mehr bestimmten Verdauungsprozessen. Der Patient bemerkt Symptome wie Übelkeit nach dem Essen (vor allem nach dem Verzehr von Fett), Schmerzen, Gewichtsverlust.

trusted-source[15], [16], [17], [18]

Pathogenese

Wie bereits erwähnt, ist die Polypose eine polyethiologische Erkrankung, dh sie kann viele Entwicklungsursachen haben.

Die Gallenblase hat eine dreischichtige dünne Wand, die aus einer äußeren Hülle, einer Muskelschicht und einem Schleimgewebe besteht.

Schleimhaut, die die Innenwände des Körpers auskleidet: Sie bildet polypöse Strukturen. Dieses Gewebe bildet mehrere Falten, es wird von Drüsen durchdrungen und mit einer einzigen Epithelschicht bedeckt.

Polyposische Formationen wiederum können wahre oder sogenannte "Pseudopolypen" sein:

  • echte Polyposisationen entstehen aufgrund eines übermäßigen Wachstums des Epithels;
  • "Pseudopolypen" haben einen cholesterischen oder entzündlichen Ursprung.

trusted-source[19], [20], [21], [22], [23], [24]

Symptome polypen in der Gallenblase

Symptomatisch bei Polyposis-Neoplasmen ist nicht immer charakteristisch und spezifisch für diese Krankheit. Die Schwere und Vielfalt der Symptome hängt von vielen Faktoren ab: von der Lokalisierung der Ausbildung, von ihrer Vielfalt, von ihrer Größe usw.

Es ist gefährlich, wenn sich der polypöse Knoten im zervikalen Teil der Blase oder im Kanal befindet: In einer solchen Situation besteht die Gefahr, dass der Ausgang der Gallenblase blockiert wird, was zu Gelbsucht führt.

In anderen Lokalisationen der Pathologie können die Symptome latent oder mild sein.

Die ersten Anzeichen von Polypen in der Gallenblase sind oft die folgenden:

  • dumpfer Schmerz rechts in der Nähe der Rippen (kann krampfartig sein), besonders nach der Einnahme von fettigen Lebensmitteln, nach Überessen, nach Trinken, nach Stress;
  • Gelbsucht, bei der die Haut, die Schleimhäute und die Lederhaut eine gelbe Färbung annehmen (oft wird Gelbsucht von Juckreiz, Übelkeit und sogar Erbrechen begleitet);
  • Kolikobraznye Schmerzen - akut, scharf, ähnlich Leberkolik bei Cholelithiasis (oft Hinweis auf Torsion und Verletzung des Stieles des Polypen);
  • das Auftreten eines bitteren Geschmacks in der Mundhöhle, morgendliche Übelkeit, periodisches unerklärtes Erbrechen.

Es ist erwähnenswert, dass sich polyposische Einschlüsse in den meisten Fällen in keiner Weise manifestieren: Sie werden zufällig entdeckt, wenn andere Krankheiten diagnostiziert werden. Erst wenn die Formation in erheblichem Maße zunimmt oder Komplikationen auftreten, wird das oben beschriebene klinische Bild sichtbar.

  • Polyp 3, 4, 5, 6 mm in der Gallenblase gilt als eine kleine Formation und äußert sich in den meisten Fällen nicht durch äußere Zeichen. Solche Wucherungen werden nicht durch einen operativen Weg entfernt: Sie werden überwacht. Wenn die Stelle um mehr als 2 mm pro Jahr zunimmt, kann die Frage der Entfernung erhöht werden.
  • Der Polyp im Gang der Gallenblase kann zu einer Verstopfung des Ganges führen, die sich in Form einer mechanischen Gelbsucht äußert, die auf eine Erhöhung des Bilirubingehalts im Blutkreislauf zurückzuführen ist. Welche Symptome sind charakteristisch für Gelbsucht: Gelbfärbung der Haut und der Schleimhäute, Juckreiz der Haut, paroxysmale Übelkeit. Hilfssymptome können sein: Verdunkelung des Urins, Gelenk- und Muskelschmerzen, Fieber.
  • Schmerzen in Polypen in der Gallenblase sind gewöhnlich klar lokalisiert: Dies ist die Region des rechten Hypochondriums, das heißt, die Stelle der Projektion der Leber und des Gallenausscheidungssystems. Die Schmerzen können stumpf und schmerzend sein, aber öfter sind sie krampfartig, krampfartig, und wenn das polypöse Bein verletzt wird, sind sie krumm (scharf, plötzlich und stark). Mit dieser Art von Schmerz ist der Patient immer unruhig, er kann seinen Platz nicht finden und ändert oft seine Position auf der Suche nach der bequemsten Haltung.
  • Diffuse Veränderungen der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase werden oft in Kombination diagnostiziert. Meistens werden solche Veränderungen von Cholecystopankreatitis begleitet - einer kombinierten Entzündung, die das Pankreas und das Gallensystem betrifft. Die Ursache für diffuse Veränderungen kann neben der Entzündung auch das Alter sein: während die Echogenität der Bauchspeicheldrüse normal bleiben kann und der Patient keine Beschwerden macht.
  • Durchfall in Gallenblase Polypen ist vielleicht das häufigste Symptom, zusammen mit Übelkeit und Erbrechen. Durchfall tritt aufgrund von Stagnation und Verletzung der Gallensekretion auf. Dies führt dazu, dass die Nahrung im Darm schlecht verdaut wird: Für die normale Aufnahme von Fett wird Galle benötigt. Als Ergebnis gibt es eine Verdauungsstörung - Durchfall.
  • Die Temperatur am Polyp der Gallenblase kann normal bleiben, aber in Gegenwart von Entzündungen erhöht sich in vielen Fällen. Ein lang anhaltendes leichtes Fieber (das seit Monaten beobachtet werden kann) weist oft auf einen chronischen Entzündungsprozess hin - Cholezystitis. Bei Leberkoliken kann die Temperatur abrupt auf etwa + 38 ° ansteigen. Dieses Symptom ist jedoch nicht typisch, da viele Patienten Temperaturänderungen unverändert haben. Das Vorhandensein eines Polypen an sich beeinflusst die Änderung der Temperaturwerte nicht.

Psychosomatik mit Polypen der Gallenblase

Unmittelbar polypöse Knoten gelten nicht als psychosomatische Störungen, können aber eine Folge solcher Verletzungen sein. So entwickeln sich viele Neoplasmen aufgrund von Entzündungsprozessen, Dyskinesien, Durchblutungsstörungen und Trophismus im Organ. Daher kann nicht behauptet werden, dass die Psychosomatik keine Rolle in dem Mechanismus der Bildung von Polyposeinschlüssen spielt.

Viele Menschen erwerben die Krankheit als Folge von Stress, häufiger Konflikte, Unzufriedenheit mit dem Leben, Ängsten und so weiter. Experten sagen, dass die Menschen erfahren, oder die negativen Emotionen zu unterdrücken, neigen dazu, „Führung“, um sie in den Körper, die das Auftreten von Krankheiten führen. Neben der Polyposis können solche Patienten an Cholelithiasis, Colitis, Depression und Panikattacken leiden.

Eine der Bedingungen für die qualitative Behandlung von polypösen Entitäten ist die Abwesenheit von Stress und moralischer Ruhe, verstärkt durch einen gesunden Lebensstil und eine angemessene Ernährung.

Polyp der Gallenblase bei Männern

Bei männlichen Patienten werden Cholesterineinschlüsse am häufigsten und bereits im Alter festgestellt. Die Ursachen sind über die Jahre angesammelte Cholesterinablagerungen, die mit der Zeit zunehmen und mit Kalziumsalzen durchsetzt sind (verkalkt).

Laut Statistik sind Männer mehr Frauen anfällig für Fettleibigkeit und Essstörungen, so dass sie oft eine Verletzung des Fettstoffwechsels haben. Wenn die Menge an Cholesterin im Blut ansteigt, wird es innerhalb der Gefäßwände und im Gallensystem abgelagert. Wenn der Patient gleichzeitig an Galle stagniert, steigt das Risiko für Polyposis-Wachstum mehrfach an.

Cholesterin Polyposis Knoten in der überwiegenden Mehrheit der Fälle verursachen keine Symptome bei den Patienten, so dass der Patient sucht medizinische Hilfe bereits in Gegenwart von erheblichen Cholesterinablagerungen.

Polypen in der Gallenblase während der Schwangerschaft

Die meisten Ärzte sind sich einig, dass bei einer polypösen Inklusion im Gallensystem diese vor Beginn der Schwangerschaftsplanung geheilt (entfernt) werden sollte. Unterm Strich steigt in der Periode der stärksten hormonellen Reorganisation das Risiko einer malignen Degeneration der polypösen Bildung. Das heißt, wie sich das Auswuchs verhält, ist nicht bekannt. Führen Sie die gleiche Operation für eine schwangere Frau ist auch riskant.

Was aber, wenn der Polyposis-Knoten bereits während der Schwangerschaft entdeckt wurde? Hier kann die Antwort nicht eindeutig sein. In den meisten Fällen treffen Experten die Entscheidung, die Pathologie zu beobachten und das Wachstum der Ausbildung zu kontrollieren. Wenn nötig, chirurgische Behandlung verschreiben, aber nach der Geburt des Babys.

Polypen der Gallenblase bei Kindern

Polyposiseinschlüsse finden sich nicht nur bei Patienten mittleren Alters und älteren Menschen, sondern auch bei Kindern. Meistens sie bei Kindern unter 10 Jahren festgestellt werden: Die Gefahr besteht darin, dass in den frühen Phasen der Entwicklung dieser Strukturen extrem schwer zu erkennen ist, und die Rechtzeitigkeit der Diagnose ganz ernsthaften Konsequenzen führen könnte: eine Verletzung der Verdauungsprozesse, chronische Erkrankungen des Verdauungssystems und so weiter.

Das Auftreten von polypösen Strukturen kann auf viele Gründe zurückzuführen sein. Bei Kindern entdecken die meisten von ihnen Pathologien, die mit einer erblichen Veranlagung verbunden sind.

Selten bei Kindern verursacht die Krankheit irgendwelche klinischen Manifestationen: Die Polyposis-Knoten zeigen sich oft nicht lange genug, und die anfänglichen Anzeichen können denen der gewöhnlichen Entzündungs-Cholezystitis ähneln. Die Diagnose der Polypose wird erst nach einer speziellen diagnostischen Studie gestellt.

Bühnen

In medizinischen Kreisen ist es üblich, drei Stadien der Polyposisentwicklung zu unterscheiden, obwohl diese Klassifikation bedingt ist und es oft schwierig ist, die genaue Phase zu bestimmen. Dies sind die folgenden Entwicklungsstadien:

  1. Die erste Phase gilt als initial, wenn der Polyp gerade erst seine Entwicklung beginnt. Der Patient fühlt kein Unbehagen, die Funktion des Abflusses der Galle leidet nicht.
  2. Das zweite Stadium ist durch eine signifikante Proliferation des Gewebes gekennzeichnet, wobei sich der größte Teil des Gallengangs oder der Blase überlappt. Der Abfluss von Galle ist schwierig, aber möglich.
  3. Das dritte Stadium ist eine vollständige Überlappung des Lumens des Ductus oder der Blase mit einem polypösen Wachstum. Die Ausgabe von Galle wird unmöglich.

Präzise bestimmen Sie das Stadium des polypösen Prozesses mit Ultraschall. Es ist nicht leicht, dies ausnahmsweise durch das Vorhandensein von Symptomen zu erreichen.

trusted-source[25], [26], [27], [28], [29], [30], [31], [32]

Formen

  • Der Cholesterinpolyp der Gallenblase wird als Pseudostorostom angesehen - das heißt, er besteht nicht aus Organgeweben, sondern aus Cholesterinablagerungen an der Blasenwand.
  • Der adenomatöse Polyp der Gallenblase stammt aus dem Drüsenepithel, das die Schleimhäute des Organs bedeckt. Adenomatöse Wucherungen sind anfälliger für maligne Degeneration als andere.
  • Verkalkter Polyp der Gallenblase ist ein polypöses Wachstum, in dem Ablagerungen von kalzinierten Salzen aufgetreten sind. Manchmal betrifft die Verkalkung nicht nur den Polyposis-Knoten, sondern auch die Vesikelwand (die sog. Porzellanhülse), was eine äußerst ungünstige Bedingung ist, die zu einem bösartigen Tumor ausarten kann.
  • Der feine Polyp der Gallenblase ist ein Auswuchs, dessen Größe 6-8 mm nicht überschreitet (in einigen Fällen bis zu 10 mm). Solche Wucherungen werden oft konservativ behandelt, ohne auf eine schnelle Intervention zurückzugreifen.
  • Multiple Polypen in der Gallenblase, besonders erblich, werden auch als diffus bezeichnet. In dieser Situation entwickeln sich in 80-100% maligne Neoplasien an der Stelle der multiplen Polyposis.
  • Der Polyp am Pedikel in der Gallenblase wird als der günstigste angesehen, da er fast nie zu einem bösartigen Tumor ausartet. Eine solche Ansammlung kann jedoch gefährlich sein: Sie kann Blutungen verursachen, kann verdreht sein, verletzt werden, was einen dringenden chirurgischen Eingriff erforderlich macht.
  • Der parietale Polyp der Gallenblase grenzt eng an die Organwand an und hat eine breite Basis (kein Bein). Solch ein Wachstum wird oft empfohlen, zu entfernen: die Gefahr der Malignisierung der Bildung ist groß.

trusted-source[33], [34], [35], [36], [37]

Komplikationen und Konsequenzen

Komplikationen von polypösen Formationen in der Gallenblase sind nicht ungewöhnlich, zum Beispiel:

  • Der Polyp kann zu einem bösartigen Tumor (Malignität) regeneriert werden;
  • Das polypöse Bein kann verdreht sein (im Falle eines Polypen "am Bein");
  • Der Polyp kann den Hohlraum der Blase vergrößern und blockieren.

Das Wachstum des Polyps der Gallenblase ist sehr schwer zu kontrollieren: Oft wird die Krankheit selbst dann entdeckt, wenn die Formation so groß wird, dass sie das Lumen des Organs blockiert. Besonders gefährlich, wenn die Polypen mehrfach sind: Sie füllen allmählich den gesamten Raum der Blase. Dies führt zu der Tatsache, dass sich die Gallenflüssigkeit anhäuft, die Verdauung gestört ist und die Galle in den Blutkreislauf gelangt. Als Ergebnis hat der Patient Gelbsucht - ein Zustand, in dem die Haut und die Sklera gelb werden. Außerdem wird der Urin dunkel, der Juckreiz der Haut entwickelt sich.

Können Polypen der Gallenblase verschwinden? In der Tat können sie. Aber es kommt nicht so oft vor: die Formationen, deren Größe 10 mm nicht überschritt, und der Polyp mit dem Bein konnte verschwinden. Polipoide Formationen mit einem Durchmesser von mehr als 10 mm, die sich auf einer breiten Basis befinden, neigen nicht zur Selbst-Eliminierung und entwickeln sich eher zu einem malignen Tumor.

Selbst wenn sich der Polyp der Gallenblase aufgelöst hat, führt der Patient Kontrolluntersuchungen einmal alle 6 Monate durch, 2-3 mal, um sicherzustellen, dass es kein Wiederauftreten der Krankheit gibt.

trusted-source[38], [39], [40], [41], [42], [43], [44], [45]

Diagnose polypen in der Gallenblase

Die Diagnose ist oft auf Ultraschall und Endoskopie beschränkt. Zusätzlich können Labortests zugeordnet werden.

  • Analysen, die ein Arzt für die Diagnose von polypösen Läsionen verschreiben kann:
  1. Biochemistry Blut zeigt oft eine Gallestauung, Symptome von denen Bilirubinwerte erhöht sind (mehr als 17 mmol / l), erhöhte alkalische Phosphatase (größer als 120 U / l), Mengen an Cholesterin zu erhöhen (mehr als 5,6 mmol / l);
  2. OA von Urin hilft, Bilirubin zu erkennen und die Konzentration von Urobilinogen (weniger als 5 mg / l) zu verringern;
  3. Das Koprogramm zeigt die Abnahme oder Abwesenheit von Sterocilin.
  • Instrumentelle Diagnose umfasst in der Regel Ultraschall, Endoskopie, seltener - Magnetresonanztomographie und Computertomographie.
  1. Anwendung von Ultraschall ist die häufigste Art von Forschung, die es erlaubt, die Größe und Lokalisation von polypösen Formationen vollständig zu beurteilen;
  2. Ultraschall ist eine Kombination aus Ultraschall und einem Endoskop, die in das Lumen des Zwölffingerdarms eingeführt werden;
  3. Die Magnetresonanztomographie ist eine teurere Form der Diagnostik, die es uns jedoch erlaubt, auch kleinste Polyposiszuwächse zu berücksichtigen.
  • Der Polyp der Gallenblase im Ultraschall ist ein heller Knoten oder ein Fleck mit dunklerem umgebenden Gewebe. Ein heller Fleck hat eine Wachstumsrichtung von der Wand in das Innere der Körperhöhle. Die Konfiguration des Neoplasmas hängt von der Art des Polypen ab: Wenn zum Beispiel die aufgebaute Kante ein Bein hat, dann ist sie visuell deutlich sichtbar. Mit mehreren Bildungen im Ultraschall wird eine Anzahl von Flecken bestimmt, die in einen verdunkelten Hohlraum sprießen.
  • Echos des Polyps der Gallenblase werden durch seine Vielfalt bestimmt. So findet sich bei einem cholesterischen oder entzündlichen Neoplasma ein absolut weißer Fleck. Bei einem adenomatösen Wachstum wird ein dunklerer Fleck mit leichteren umgebenden Geweben sichtbar gemacht.
  • Hypochoischer Polyp der Gallenblase ist ein Neoplasma, das eine höhere Dichte für Ultraschallwellen aufweist. In der Regel sind die meisten Polypen genau echoreiche Formationen.
  • Polypen der Gallenblase im MRT können sorgfältiger betrachtet werden. Die meisten Spezialisten greifen auf die Magnetresonanztomographie zurück, wenn es notwendig ist, den echten Polyp vom Papillom zu unterscheiden.
  • Die CT der Gallenblase bei Polypen ist wenig aussagekräftig und wird deshalb nur selten zur Differentialdiagnostik eingesetzt.

trusted-source[46], [47], [48], [49], [50]

Was muss untersucht werden?

Differenzialdiagnose

Die Differentialdiagnose von Polypen ist extrem schwierig, ebenso wie die Diagnose der Polypose als Ganzes. Meistens sollten Polypen von bösartigen Tumoren, von calculous und effeminate Cholezystitis, von parasitären Krankheiten unterschieden werden.

trusted-source[51], [52], [53], [54], [55], [56]

Wen kann ich kontaktieren?

Behandlung polypen in der Gallenblase

Bei den meisten Patienten bedeutet die Behandlung von Polypen ihre chirurgische Entfernung, da die medikamentöse Therapie in vielen Fällen nicht das erwartete Ergebnis bringt. Medikamente können nützlich sein, um die Ursache loszuwerden, die die Entwicklung von polypösen Formationen verursachen könnte, sowie um schmerzhafte Symptome zu beseitigen. Zum Beispiel, mit Schmerzen, ist es angemessen, Spasmolytika und Analgetika zu nehmen, und mit Cholestase Cholagogue.

Wenn ein Patient einen erhöhten Cholesterinspiegel hat, wird er mit speziellen Medikamenten behandelt, die dieses Niveau senken.

Behandlung von Polypen in der Gallenblase ohne Operation

Ein Verzicht auf eine Operation ist nur mit polypösen Formationen von Cholesterin möglich. Zur konservativen Behandlung werden am häufigsten Arzneimittel wie Ursofalk, Ursosan, Simvastatin, Holiver und Drotaverine und Gepabene verwendet.

Zusätzlich zu den Cholesterinbildungen kann eine medikamentöse Therapie in Bezug auf Polypen verwendet werden, deren diametrale Größe nicht mehr als 10 mm angegeben ist.

Die Notwendigkeit der Operation sollte der Arzt in jedem Fall zu bewerten, wenn polypoid Knoten eine breite Basis und eine große Größe hat, dann muss es unbedingt entfernt werden.

Medikamente: das Prinzip von Aktion und Nutzung

Die Medizin

Funktionsprinzip

Dosierung

Hollywood

Stärkt die Sekretion der Galle, verbessert die papulöse Motilität, verhindert Gallenstau.

Es ist nicht für Gallenwegsobstruktion vorgeschrieben.

Nimm 2 Tabs. Dreimal täglich vor den Mahlzeiten.

Gepabene

Stabilisiert die Produktion von Galle durch Leberzellen, hat eine krampflösende Wirkung.

Nehmen Sie Lebensmittel, 1 Kapsel dreimal täglich ein.

Drotaverin

Beseitigt Krämpfe und Schmerzen.

Nehmen Sie 1-2 Tabletten ein, wenn Sie Schmerzen und Beschwerden in der Leber verspüren.

Simvastatin

Stabilisiert den Gehalt an Cholesterin im Blut.

Nehmen Sie 1 Mal pro Tag, nachts, 1 Tablette.

  • Ursosan mit Polypen in der Gallenblase wird nur verschrieben, wenn das Wachstum von Cholesterin abgeleitet ist. Andere Arten von Formationen sind der Behandlung durch Ursosan nicht zugänglich. Das Medikament senkt den Cholesterin- und Lipoproteingehalt im Blutkreislauf. Zu seiner Funktion gehört auch die Vorbeugung und Entfernung von Cholesterinablagerungen.

Ursosan trinken mit genügend Wasser, mit einer Rate von 10 mg pro kg Körpergewicht des Patienten. Die Dauer des Behandlungszyklus beträgt 6-12 Monate.

Es ist unmöglich, während der Blasenentleerung, bei Verstopfung der Gänge und auch bei beträchtlichen Abmessungen der Polyposis - mehr als 2 cm - von Ursosan behandelt zu werden.

  • Ursofalk bei polypas der Choliblase erfüllt die Rolle cholesterinowogo des Lösungsmittels - seine oder seine Handlung ist der Handlung Ursossana ähnlich. Beide dieser Medikamente werden nur in der cholesterischen Natur von polypösen Strukturen verwendet. Ursofalk nimmt sich viel Zeit und berechnet die Dosis nach der Formel 10 mg / kg Körpergewicht des Patienten. Periodisch sollte der Zustand des Neoplasmas während des therapeutischen Verlaufs überwacht werden.
  • Allochol bei den Polypen cholotnoj die Blasen ernennen oder nominieren für die Erhöhung der Beweglichkeit und der Sekretion der Galle. Dieses Medikament ist nicht geeignet für die Behandlung von Patienten mit obstruktiven Störungen - mit Obstruktion oder schwache Durchgängigkeit der Gallenwege. Allochol kann in Gegenwart von endogenem Gallensäuremangel nützlich sein. Accept Allochol 2 Tabletten dreimal täglich direkt nach dem Essen. Die Dauer der Zulassung beträgt bis zu einem Monat.
  • Ovesol mit Polypen in der Gallenblase hilft, Gallenstauung zu beseitigen, Steine zu entfernen, die Kinetik des Gallensystems wiederherzustellen. Oatsol - ein pflanzliches Produkt, das zur Kategorie der Nahrungsergänzungsmittel gehört, wirkt daher mild und langanhaltend und kann lange verwendet werden. Tropfen werden mit Wasser, 15-20 Tropfen jeden Morgen und Abend (etwa ½ Teelöffel) genommen. Es wird empfohlen, dass jährlich drei bis vier Behandlungszyklen von einem Monat durchgeführt werden. Ovesiol ist kontraindiziert mit einer vollständigen Überlappung der Blase oder der Gänge.

Vitamine

Die Einbeziehung von Vitaminen in das kurative System in polypösen Formationen spielt eine wichtige Rolle, um die Lebensqualität der Patienten zu verbessern und das weitere Wachstum von Polypen zu blockieren.

Im Anfangsstadium der Krankheit sind Vitamin-Komplex-Präparate geeignet. Es kann Centrum, Vitrum, Complivit, Biomax, Alphabet usw. Sein. Im Anfangsstadium der Krankheitsentwicklung werden keine speziellen Vitamine benötigt.

Gestartete Polypen werden in der Regel umfassend behandelt, wobei zusätzlich Pflanzen- und Vitaminmittel vor dem Hintergrund der medizinischen und / oder chirurgischen Behandlung eingesetzt werden.

Ärzte empfehlen, auf solche Medikamente zu achten:

  • Vitamin B 2  - beteiligt sich an den Stoffwechselprozessen, hilft dabei, Sauerstoff an die Zellen abzugeben.
  • Rutin - schützt die Gefäßwände, lindert Ödeme, verbessert die Durchblutung.
  • Vitamin B 6  - stabilisiert die Funktion des Nervensystems und den Cholesterinspiegel im Körper.
  • Kokarboksilaza - reguliert den Stoffwechsel von Kohlenhydraten, verbessert die Synthese von Proteinen.
  • Vitamin B 12  - stärkt das Immunsystem, verbessert den Proteinstoffwechsel.
  • Ascorbinsäure - beschleunigt die Wiederherstellung von beschädigten Geweben und die Beseitigung von Toxinen.
  • Vitamin B 9  - stabilisiert das Niveau von Hämoglobin, stärkt das Immunsystem.

Die aufgeführten Vitamine können als Teil von Komplexpräparaten und unabhängig beispielsweise in Form von Injektionen verwendet werden.

Physiotherapeutische Behandlung

Die Durchführung von physiotherapeutischen Verfahren ist bei Exazerbation der chronischen Cholezystitis, bei Vorhandensein eines einzelnen Knotens im Gallensekretionssystem oder bei einer gemeinsamen Gallenpolyposis kontraindiziert.

Nach chirurgischer Behandlung und Entfernung der Gallenblase kann eine Schlammtherapie mit Sulfid, Schlamm, Torf, Sapropelschlamm empfohlen werden, diese Therapie ist bereits in den frühen Stadien, 2-3 Wochen nach der Operation sinnvoll.

Thermische Verfahren wie Paraffin oder Ozokerit werden vor oder nach der Operation nicht empfohlen.

Es ist erlaubt, Mineralwasser, Bewegungstherapie, Massage, Klimatherapie zu benutzen. Es ist obligatorisch, der Diät zu folgen.

Übungen mit Polyp der Gallenblase

Patienten mit polypösen Formationen im Gallensystem sind sehr wichtig, um ihre körperliche Aktivität zu überdenken. Es ist notwendig, übermäßige motorische Aktivität zu begrenzen, insbesondere plötzliche Bewegungen zu vermeiden. Es ist nicht wünschenswert, Gewichte zu heben, sie zu tragen, da diese Handlungen nachteilige Folgen haben können.

Was die Bewegungstherapie betrifft, ist sie nur bei Polyposis willkommen. Unabhängig davon, zu Hause können Sie eine Reihe von einfachen Übungen durchführen, die den Zustand erleichtern und die Funktion des Gallenausscheidungssystems normalisieren. Übungen werden regelmäßig durchgeführt, nicht für einen Tag.

  1. Der Patient liegt auf dem Rücken, führt die Beine an den Knien bis zur Brust, schließt sie mit den Händen. Ein paar Minuten rollte nach links und rechts, hin und her.
  2. Der Patient liegt weiterhin auf dem Rücken: Einer nach dem anderen beugt seine Beine in die Knie und führt sie zu seiner Brust.
  3. Der Patient liegt auf dem Rücken und zieht so viel wie möglich den Magen ein, wonach er sich entspannt. Die erforderliche Anzahl von Wiederholungen beträgt zehn.
  4. Der Patient steht, die Beine sind bis zur Breite der Schultern geschieden. Dreht die obere Hälfte des Körpers abwechselnd nach rechts und links.

Wenn möglich, sollte ein Patient mit Polyposis Yoga und Atemgymnastik praktizieren.

trusted-source[57], [58]

Alternative Behandlung

Es wird nicht empfohlen, eine alternative Behandlung von Polypen im Gallensystem zu beginnen, wenn sie signifikante Dimensionen oder eine erhöhte Wahrscheinlichkeit von Malignität haben. Es ist besser, die Möglichkeit zu besprechen, alternative Methoden mit Ihrem Arzt im Voraus zu verwenden.

Alternative Heiler werden empfohlen, Polyposis nachts 3-4 Knoblauchzehen loszuwerden, Borodino-Brot mit unraffiniertem Sonnenblumenöl zu essen.

Eine gute Wirkung ist außerdem ein Pilz-Regenmantel. Es ist notwendig, fünfzehn alte Pilze mit einem Durchmesser von ungefähr 3-4 cm zu sammeln und ihnen 100 Gramm Wodka zu gießen. Die Medizin muss für sieben Tage im Dunkeln bestehen und täglich gemischt werden. Vorspülen die Pilze nicht brauchen. Nach einer Woche müssen die Pilze ausgewrungen, zerkleinert und mit 0,5 kg Butter und drei Esslöffeln Honig vermischt werden. Die Masse kann im Kühlschrank mit 1 EL gelagert werden. L. 30 Minuten nach dem Essen.

Nicht weniger nützlich ist eine Mischung aus Blättern von Aloe, Honig, Butter und Cognac. Diese Mischung wird eine halbe Stunde nach einer Mahlzeit mit einer Tasse heißem grünem Tee konsumiert.

  • Propolis mit Polypen in der Gallenblase ist in Form von Apotheke Alkohol Tinktur genommen - ein Teelöffel pro 30 ml Wasser, dreimal täglich 20 Minuten vor den Mahlzeiten. Die Dauer einer solchen Behandlung sollte zwei Monate betragen, wonach eine zweiwöchige Pause gemacht wird und der Kurs wiederholt wird.
  • Die Behandlung von Sodapolyps in der Gallenblase bedeutet, eine Lösung von Backpulver zu nehmen, beginnend mit 1/5 Teelöffel pro Glas Wasser. Die Menge an Soda nimmt allmählich zu und hört auf die Reaktion des Körpers. Wenn die Verdauung gestört ist oder andere ungünstige Symptome auftreten, ist die Dosierung reduziert oder die Behandlung wird ganz eingestellt.
  • Honig mit Polypen der Gallenblase wird empfohlen, nicht als Nahrung, sondern als Medizin zu verwenden. Honig kann auf nüchternen Magen gegessen werden, gemischt mit Aloe, Calendula, Butter, Olivenöl, Sporich und anderen medizinischen Zutaten. Optimale Verwendung von Honig zweimal am Tag, ein paar Minuten vor den Mahlzeiten.
  • Der Biberstrom: Die Behandlung von Polypen der Gallenblase erfolgt mit Hilfe einer Bitre-Tinktur, die einen Teelöffel dreimal täglich für einen Monat eingenommen wird. Nach einem Monat wird die Dosierung schrittweise auf fünf bis sechs Tropfen pro Tag reduziert. Die Gesamtdauer der Behandlung beträgt bis zu 3 Monate. Anstelle von Tinktur ist trockenes Pulver eines Biberstrahls erlaubt, aber in einer sehr kleinen Menge - die Größe eines Streichholzkopfes. Das Pulver wird zu Tee oder Kaffee gegeben oder in ein Stück Brotkrume gerollt und geschluckt.
  • Triphala mit Polypen in der Gallenblase hilft, das Verdauungssystem zu reinigen und zu verbessern. Es stimuliert gut die Gallenausscheidungsfunktion, senkt den Cholesterinspiegel, zerstört schädliche Bakterien. Die Zusammensetzung der ayurvedischen Triphala bedeutet Amalaki, Haritaki und Bibhitaka. Das optimale Schema des Empfangs - ein oder zwei Tabletten in der Nacht, einmal am Tag.

trusted-source[59], [60], [61], [62]

Kräuterbehandlung

Die Verwendung von Kräutern zur Behandlung von Polypen in der Gallenblase ist nur mit geringen Mengen an Formation möglich. Große Wucherungen werden nur operativ entfernt.

Alternative Heiler wird empfohlen, auf solche Rezepte zu achten:

  1. Nimm 1 EL. L. Celandine und Chemiker Kamille, in 200 ml kochendem Wasser einweichen, in der Nacht bestehen. Droge zu trinken während des Monats für 1 EL. Löffel für eine halbe Stunde vor dem Essen. Der Kurs kann nach 10 Tagen wiederholt werden.
  2. Nimm 1 EL. L. Rainfarn, 2 EL. L. Klette, 1 EL. L. Ringelblume, Alant und Ringelblume, einen halben Esslöffel Wermut: brauen 1 EL. L. Sammeln Sie 500 ml kochendes Wasser, infundieren Sie über Nacht. Das Arzneimittel sollte dreimal täglich für 50 ml heiß getrunken werden.
  3. Gießen Sie 120 g Chaga 500 ml Wodka, bestehen Sie für zwei Wochen. Die Medizin wird dreimal täglich für 1 Esslöffel Tee hinzugefügt. L., 30 Minuten vor dem Essen.
  • Die Behandlung von Polypen der Gallenblase mit Schöllkraut gilt als am häufigsten. Medikamente auf der Basis von Schöllkraut werden oral eingenommen - es ist jedoch notwendig, auf diese Weise vorsichtig behandelt zu werden, da die Pflanze giftig ist. Die Behandlung sollte nicht länger als 3-4 Monate dauern. Wiederholter Kurs ist nur ein Jahr nach Abschluss des ersten Kurses erlaubt.

Das auf Schöllkraut basierende Arzneimittel wird in einer Menge von 1 EL zubereitet. L. Pflanzen für 200 ml kochendes Wasser. Die Infusion wird für 1-2 Stunden in der Thermoskanne aufbewahrt.Trink eine Medizin in einem Drittel einer Tasse dreimal täglich für 15-20 Minuten vor einer Mahlzeit. Wenn der Patient diese Dosierung nicht verträgt (z. B. Durchfall, Übelkeit oder Kurzatmigkeit), kann er durch Einnahme von 1-2 EL reduziert werden. L. Infusion, in einem Drittel eines Glases Wasser auflösen.

  • Wermut mit Gallenblase Polypen ist besonders wirksam, wenn das Auftreten der Bildung durch infektiöse entzündliche Erkrankungen des Gallensekretionssystems verursacht wird. Wermut hat antimikrobielle und hämostatische Eigenschaften und verhindert auch die Degeneration von Polyposisaufbau zu einem Krebstumor. Wermut gilt als eine sehr nützliche Pflanze, aber die Bitterkeit dieses Krauts erlaubt es nicht, um Kinder zu behandeln. Um Polypen loszuwerden, empfiehlt es sich, Wermutblüten zu verwenden, die zu einem Bällchen Brot vorgerollt sind: Solche Bällchen können leicht geschluckt werden und schmecken nicht einmal bitter.

Für diejenigen, die keine Angst vor Bitterkeit haben, ist dieses Rezept geeignet: 1 TL. Wermut wird in 200 ml kochendes Wasser gegossen und bestand für 20 Minuten. Das Produkt muss den ganzen Tag getrunken werden.

  • Reinheit und Kamille mit Polypen der Gallenblase haben eine entzündungshemmende und reinigende Wirkung: Kamille mildert die Wirkung von Schöllkraut, was zu Vergiftung führen kann.

Um die Medizin vorzubereiten, in einer Thermosflasche für einen Teelöffel jedes Krauts in 250 ml kochendem Wasser gedämpft, über Nacht gelassen. Am nächsten Tag wird die Droge bei 25-30 ml 30 Minuten vor jeder Mahlzeit gefiltert und getrunken. Die Behandlung dauert zwei Wochen, danach dauert es 2-3 Tage. Die Gesamtdauer der Behandlung kann 2-3 Monate betragen.

  • Die Hagebutte in den Polypen der Gallenblase wird in Form von der Infusion genommen, aber für ihre Vorbereitung verwenden Sie nicht die Frucht, sondern die Wurzeln des Busches. Eine halbe Esslöffel gemahlene Wurzeln in 500 ml kochendem Wasser braten, eine halbe Stunde in einem Wasserbad stehen lassen, dann abdecken und 2-3 Stunden stehen lassen. Als nächstes wird die Infusion gefiltert, ausgepreßt und in einer warmen Form von 50 ml 20 Minuten vor den Mahlzeiten bis zu 4 mal am Tag getrunken. Die optimale Dauer einer solchen Behandlung beträgt bis zu einem Monat. Wenn nötig, können Sie 10 Tage nach dem ersten Behandlungszyklus einen zweiten Kurs beginnen.
  • Leinsamen in den Gallenblasenpolypen haben entzündungshemmende, erweichende, wundheilende Wirkung und senken auch den Cholesterinspiegel im Blut. Wegen dieser Eigenschaften wird Leinsamen besonders für polypöse Cholesterinformationen empfohlen.

Ein Esslöffel Leinsamen wird 10 Minuten in 300 ml Wasser gekocht, filtriert, in einen warmen Zustand abgekühlt, 1-2 Teelöffel hinzugeben. Honig. Das Präparat wird bei 100 ml dreimal pro Tag für 5-10 Minuten vor den Mahlzeiten getrunken.

Homöopathie

Homöopathische Arzneimittel werden individuell verschrieben. Allerdings können wir eine Reihe der häufigsten homöopathischen Mittel unterscheiden, die für Polypen im Gallensekretionssystem verwendet werden:

  • Anitum;
  • Apis;
  • Belladonna;
  • Berberis;
  • Brionia;
  • Kuprum;
  • Graphit;
  • Cali Carbonicum;
  • Leptandra;
  • Magnesium Phosphor;
  • Nukus Frauen;
  • Sepia;
  • Schwefel.

Für die Behandlung und Vorbeugung von Komplikationen ernennen:

  • Levicor für fünf Körner pro Tag für einen Monat;
  • Edas 113 - drei Tropfen am Morgen und am Abend, für einen Monat;
  • Hepatonorm - acht Pellets am Morgen, Nachmittag und Abend für einen Monat;
  • Berberis Plus - acht Pellets dreimal täglich für einen Monat.

Um das Medikament, seine Dosierung und Kontraindikationen zu bestimmen, müssen Sie eine Vollzeitkonsultation mit einem homöopathischen Arzt der gastroenterologischen Richtung suchen.

Chirurgische Behandlung

Die Operation ist der einzige Weg, um den Aufbau in der Gallenblase für immer loszuwerden. Diese Methode hat sowohl positive als auch negative Seiten, da nur der Polyp nicht entfernt werden kann: der Chirurg muss die gesamte Blase entfernen.

Spezialisten empfehlen, den chirurgischen Eingriff in solchen Fällen nicht zu verschieben:

  • mit einer großen Aufbaugröße (mehr als 1 cm);
  • in Gegenwart anderer Pathologien im System der biliären Ausscheidung (zum Beispiel Konkremente oder chronische Cholezystitis);
  • mit einem schnellen Anstieg des Neoplasmas;
  • mit multipler Polyposis;
  • mit hoher Wahrscheinlichkeit einer malignen Entartung der Formation.
  • Die Operation mit einem Gallenblasenpolypen soll das Organ entfernen und wird Cholezystektomie genannt. Ein solcher Eingriff kann laparoskopisch oder mit Hilfe einer klassischen Inzision durchgeführt werden. Die zweite Option ist traumatischer und wird heute nur noch selten verwendet.
  • Die Entfernung von Polypen in der Gallenblase durch offene Mittel bedeutet einen chirurgischen Schnitt in der Bauchwand. Üblicherweise führt der Chirurg eine schräge Laparotomie am Rand des Rippenbogens durch, wobei die Leber und die Blase freigelegt werden.

Die Operation wird in Stufen durchgeführt:

  • der Arzt macht mehrere Schichtschnitte;
  • Klischees Gefäße und Gallengang;
  • Entfaltet die Blase, bindet sie und reseziert;
  • entfernt bei Bedarf Lymphknoten in der Nähe;
  • Nähen Sie den Schnitt entsprechend den Gewebeschichten.

Eine offene Operation wird selten durchgeführt: Hauptsächlich wenn die Polyposis multipel ist oder signifikante Dimensionen hat - mehr als 1,5-2 cm. Ein solcher Eingriff wird in Vollnarkose (Intubationsnarkose) durchgeführt. Die Dauer der Genesung des Patienten beträgt mindestens 2 Wochen. Die Nähte werden eine Woche nach der Operation entfernt.

  • Die Laparoskopie des Gallenblasenpolypen wird als die annehmbarste Intervention wegen des niedrigen Traumas und der schnellen Genesung des Patienten in posleoperazionnom die Periode betrachtet. Bei der Laparoskopie wird nicht die Bauchdecke inzidiert: Der Chirurg führt mehrere Einstiche durch, bei denen spezielle Instrumente und ein Endoskop zur Überwachung des Entfernungsprozesses eingeführt werden.

Während der Operation wird eine Vollnarkose verwendet.

Die Schritt-für-Schritt-Laparoskopie kann wie folgt beschrieben werden:

  • der Chirurg macht 4 Löcher, durch die Instrumente in die Bauchhöhle eingeführt werden;
  • untersucht die inneren Organe durch das Endoskop;
  • verband die Gefäße und den Gallengang;
  • Isoliert die Blase, entfernt sie mit einem speziellen Koagulator;
  • entfernt das entfernte Organ durch eine Punktion.

Nach der Laparoskopie muss sich der Patient ca. 5-7 Tage erholen. Komplikationen nach der Operation werden praktisch eliminiert, die Heilung ist schnell, die Narben werden nach einigen Monaten unsichtbar.

  • Die Entfernung von Polypen in der Gallenblase mit einem Laser beinhaltet auch die Verwendung von laparoskopischen Zugang. In diesem Fall wird der Polyposisaufbau zusammen mit dem Gallenorgan entfernt. Der Laser dient in diesem Fall zur Gewebedissektion, Delamination und Koagulation von Gefäßen. Die Erholungszeit des Patienten nach dem Laserentfernungsvorgang unterscheidet sich nicht von dieser Periode nach der gewöhnlichen Laparoskopie.

Kontraindikationen für die Laserresektion können sein: gestörte Blutkoagulabilität, hohes Körpergewicht des Patienten (über 125 kg), Schwangerschaft, Gallenwegsobstruktion, weit verbreitete Peritonitis.

Verhütung

Präventive Maßnahmen sollten darauf abzielen, die Faktoren zu eliminieren, die zur Polypenbildung beitragen. Zum Beispiel ist es notwendig, einen normalen Stoffwechsel im Körper aufrechtzuerhalten, das Auftreten von Gallenstauungen und entzündlichen Pathologien des Gallensystems und der Leber zu verhindern.

Wenn eine Person eine erbliche Prädisposition für das Auftreten von Polypen der Gallenblase hat, dann wird empfohlen, dass er regelmäßig diagnostiziert wird, um den Zustand der inneren Organe zu kontrollieren. Es ist vorzuziehen, abdominale Ultraschalluntersuchung oder MRI jedes Jahr durchzuführen.

Alle entzündlichen Prozesse im Verdauungssystem sollten rechtzeitig und vollständig behandelt werden. Selbstmedikation sowie das Fehlen einer adäquaten Behandlung können zu verschiedenen Nebenwirkungen führen - einschließlich der Entstehung von Polyposis.

Um zu vermeiden, sollten folgende Regeln beachtet werden:

  • vollständig, regelmäßig, ohne Überessen und Hungerstreik zu essen;
  • um einen gesunden Lebensstil zu führen;
  • Vermeiden Sie Stress und Depressionen;
  • Verwenden Sie eine ausreichende Menge an pflanzlichen Lebensmitteln, kontrollieren Sie die Aufnahme von Fett und einfachen Kohlenhydraten in den Körper.

Dank eines gesunden Lebensstils ist es möglich, die Entwicklung vieler Krankheiten, einschließlich Polypen in der Gallenblase, zu verhindern.

trusted-source[63], [64], [65], [66]

Prognose

Bei kleinen polypösen Formationen, die nicht dazu neigen, sich zu vermehren und auszubreiten, kann die Prognose als günstig angesehen werden: Der Zustand des Patienten kann mit Hilfe von regelmäßigen medizinischen Behandlungskursen angepasst werden. Dennoch muss berücksichtigt werden, dass eine solche Pathologie nicht immer mit Symptomen einhergeht: Häufig treten die Zeichen einer Fehlfunktion nur dann auf, wenn der Polypen eine große Größe erreicht oder sogar zu einem bösartigen Tumor ausartet.

Damit die Prognose günstig bleibt, ist es notwendig, die Ärzte zu Rate zu ziehen und sich bei den ersten verdächtigen Symptomen einer Diagnose zu unterziehen. Je früher der Arzt den Polypen entdeckt, desto besser wird das Ergebnis der Krankheit sein.

trusted-source[67], [68], [69], [70]

Nehmen sie die Armee mit einem Gallenblasenpolypen?

Zweifellos gehen diese jungen Leute mit bösartigen Tumoren nicht in die Armee. Aber der Polyp der Gallenblase ist ein gutartiger Tumor, daher ist er keine direkte Kontraindikation für den Militärdienst. Allerdings ist nicht alles so einfach.

Ob der Wehrpflichtige mit dieser Diagnose in die Armee aufgenommen wird, hängt von vielen Faktoren ab. Dies ist das Aussehen des Polypen und seine "Verschreibung" sowie seine Auswirkung auf die Funktionalität des Gallensystems.

Wird bei einem Jugendlichen ein Gallenblasenpolyp in der Regel diagnostiziert und eine entsprechende Diagnose gestellt, erhält er in der Regel eine Verzögerung von einem halben Jahr. Wenn in Zukunft die Diagnose bestätigt wird und der Arzt offensichtliche Verletzungen auf Seiten der Leber und des Gallensystems anzeigt, kann der Wehrpflichtige aus dem Dienst entlassen werden. Wenn der Gesundheitszustand als zufriedenstellend befunden wird, wird der Jugendliche aus allgemeinen Gründen angerufen.

trusted-source[71], [72], [73], [74], [75], [76], [77]

You are reporting a typo in the following text:
Simply click the "Send typo report" button to complete the report. You can also include a comment.