^

Gesundheit

A
A
A

Komplikationen der Herzinsuffizienz

 
Zuletzt rezensiert von: , medizinischer Sachverständiger, am 16.05.2018
 

Komplikationen können in verschiedenen Stadien der Herzinsuffizienz auftreten. Wenn der Grad der Herzinsuffizienz zunimmt, treten Komplikationen häufiger auf und treten stärker auf. Einige Komplikationen können zur direkten Todesursache werden.

Elektrolytstörungen

Gyoponatriämie

Wahre Hyponatriämie entwickelt sich bei längerem Gebrauch von Diuretika vor dem Hintergrund einer salzfreien Diät. In diesem Fall beträgt der Natriumgehalt im Serum weniger als 130 mmol / l. Es gibt einen schmerzhaften Durst, eine Abnahme des Appetits, Trockenheit im Mund, Erbrechen usw.

Auf dem EKG kann AB-Leitung verkürzt werden, der Endteil des ventrikulären Komplexes kann geändert werden.

Geparaträmie

Es tritt auf, wenn der Natriumgehalt im Serum um mehr als 150-160 mmol / l ansteigt. Klinisch gekennzeichnet durch Schläfrigkeit, erhöhten Muskeltonus, Überempfindlichkeit, Fieber. Hypernatriämie entwickelt sich mit einer Erhöhung der verabreichten Natriummenge und einer Verletzung der Ausscheidung von Natrium durch die Nieren.

Gykopoalliämie

Klinische Symptome treten mit einer Abnahme der Serumkaliumspiegel von weniger als 3,5 mmol / l auf. Sie bemerken Benommenheit, arterielle Hypotonie, Tachykardie, Verlängerung des Ventrikularkomplexes, Depression des terminalen Teils des Ventrikelkomplexes, Extrasystole ist möglich. Die Behandlung der Erkrankung zielt auf die Verabreichung von Kalium-Kalium- und Magnesium-Asparaginat-Präparaten (Panangin, Asparcam) und anderen ab.

Gyperkalämie

Bei Herzinsuffizienz ist diese Bedingung nicht charakteristisch. Es tritt auf, wenn die Verwendung von Aldosteronantagonisten (Spironolacton) vor dem Hintergrund einer zusätzlichen Gabe von Kaliumpräparaten lange Zeit unbegründet ist.

Verstöße gegen den Säure-Base-Zustand

Bei Herzinsuffizienz entwickelt sich metabolische Alkalose häufiger, was auf Kaliummangel zurückzuführen sein kann. Bei kleinen Kindern entwickelt sich häufiger eine respiratorische oder gemischte Azidose als Folge von Gasaustausch in der Lunge und Hypoxie. Um Azidose zu vermeiden, verwenden Sie Natriumbicarbonat-haltige Arzneimittel.

Herzrhythmus- und Überleitungsstörungen

Die Ursachen für solche Erkrankungen können entweder die Herzerkrankung selbst (Myokarditis, Kardiomyopathie), die Therapie und ihre Folgen (Elektrolytstörungen) sein. Der Grund für die Entwicklung einer AV-Blockade kann eine unzureichende Verwendung von Herzglykosiden sein.

Thrombose und Embolie

Thrombose und Embolie sind die gefährlichsten Komplikationen. Die Gründe können als tatsächlich Einheiten Syndrom der Herzinsuffizienz bilden (Verlangsamung der Blutströmungsgeschwindigkeit, mit einem erhöhten zirkulierendem Blutvolumen) und hämostatischen Störungen in abnormaler Leberfunktion durch sekundäre Veränderungen im Organe.

Mit der Bildung von Blutgerinnseln im rechten Herzen kommt es zu Lungenembolien, wenn der Tod durch akutes Lungenversagen auftreten kann. Manchmal verläuft die Thromboembolie der kleinen Behälter der Lungenader in den niedrigen Symptom, und während ihres Lebens werden sie nicht diagnostiziert.

Embolien von Koronargefäßen verlaufen mit einem Anginalsyndrom und haben eine gewisse Reflexion am EKG.

Die Embolie der Gefäße der Bauchhöhle ist begleitet von Bauchschmerzen, die Entwicklung eines Krankheitsbildes des "akuten Abdomens" ist möglich.

Die Embolie der Gefäße der Gliedmaßen wird begleitet von akuten Schmerzen, einem Gefühl von Taubheit, kalter Haut, einer Abnahme der lokalen Empfindlichkeit.

Kardiogener Schock

Die Ursache für die Entwicklung des kardiogenen Schocks ist eine starke Abnahme der Pumpfunktion des Herzens, die auf die sich schnell entwickelnde Schwäche des linken Ventrikels zurückzuführen ist. Bei Kindern entwickelt sich ein kardiogener Schock relativ selten. Es ist mit schweren Herzfehlern, Myokarditis, Kardiomyopathien, komplexen Herzrhythmusstörungen gebildet. Zu den ernsthaften Komplikationen des kardiogenen Schocks zählen Lungenödeme sowie Nieren- und Leberinsuffizienz. Klinische Symptome entwickeln schnell genug: wachsende blasse Haut, zunehmende Zyanose, dient kalten Schweiß, geschwollene Halsvenen, Atmung beschleunigt und wird flach, entwickeln kann Koma, Krämpfe. Der arterielle Blutdruck ist stark reduziert, nimmt schnell zu und die Leber wird schmerzhaft. Notfallmedizinische Aktivitäten umfassen die folgenden: Wiederherstellung der Kontraktilität des Myokards, für die intravenöse Herzglykoside verabreicht werden;

  • Erhöhung des arteriellen Drucks durch Verabredung von sympathomimetischen Aminen (Norepinephrin, Dopamin);
  • die Ernennung von Glucocorticoiden, mit ihrer positiv inotropen Wirkung, beeinflusst den steigenden arteriellen Druck und die Dezentralisierung der Blutzirkulation.

Periphere Vasodilatatoren sind weniger wirksam.

Das Herzversagen nimmt einen der ersten Plätze unter den Problemen der modernen Kardiologie ein, da es die Prognose der meisten Erkrankungen des kardiovaskulären Systems bestimmt.

Fortschritte in der Behandlung des Herzinsuffizienzsyndroms hängen nicht nur von der Auswirkung auf einzelne Glieder der Pathogenese ab, sondern auch von der gerichteten Wirkung auf den ätiologischen Faktor.

Es ist wichtig zu wissen!

Aspartat-Aminotransferase (AST) im Blut - diese unaussprechliche Phrase bezeichnet ein spezielles Zellenzym, das aktiv am normalen Austausch und der Interaktion fast aller Aminosäuren teilnimmt. AST kommt in großen Mengen in den Herzgeweben sowie in Zellen der Leber, des Nervengewebes und in den Nieren vor. Lesen Sie mehr...

!
Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabe.
You are reporting a typo in the following text:
Simply click the "Send typo report" button to complete the report. You can also include a comment.