^

Gesundheit

A
A
A

Konvexes Muttermal. Was müssen Sie darüber wissen?

 
Zuletzt rezensiert von: , medizinischer Sachverständiger, am 25.06.2018
 

Konvexes Muttermal (Naevus) ist eine gutartige Neubildung auf der Haut. Aus der Sicht von Dermatologen haben Maulwürfe und Muttermale ähnliche medizinische Ursachen. In der Anfangsphase der Entwicklung sieht der Maulwurf wie ein kleiner Fleck dunkler Farbe auf der Haut aus. In der Zukunft kann es flach bleiben oder über das Niveau der Haut steigen, dh es wird konvex. Alles hängt von der Lage der Pigmentzellen ab. Wenn sich die Melanozyten in der Epidermis (der oberen Hautschicht) befinden, bleibt der Maulwurf flach. Die Mole wird konvex, wenn sich die Pigmentzellen in den tiefen Schichten der Haut (Dermis) befinden.

Ursachen einer konvexen Mole

Ein konvexes Muttermal entsteht durch pathologische Veränderungen der Haut (Zellproliferation, die zu einem Aufbau oder Verdichten der Haut mit einem bestimmten Radius führt). Manchmal kann das Muttermal Melaninpigmente enthalten, die ihm eine dunklere Farbe verleihen. Melanin wird in Anwesenheit von Melanozyten aufgrund der Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung synthetisiert. Es sollte die Rolle des melanotropen Hormons beachtet werden, produziert von der Hypophyse. Daher ist im Prozess der Pigmentierung der Muttermale kein einziges Körpersystem beteiligt.

Die Hauptursachen sind die Anwesenheit einiger Faktoren - lokale Entwicklungsdefekte, erbliche Veranlagung, ultraviolette Strahlung, hormonelles Versagen im Körper, Trauma, Infektion und Viren.

Lokale Ursachen von Entwicklungsdefekten

Es handelt sich um Muttermale einer angeborenen Natur, die in 60% der Fälle die Ursache von Pigmentflecken sind. In diesem Fall erscheint ein konvexes Muttermal als Folge einer Verletzung der korrekten Teilung der Zellen während der letzten Schwangerschaftsperioden. Im Allgemeinen ist ein solcher Geburtsfehler eines Kindes nicht wahrnehmbar. Und erst nach 2-3 Jahren manifestiert sich die neue Formation in einer visuellen Untersuchung.

Faktoren der Vererbung

Im Moment kann das Auftreten von Muttermalen aufgrund erblicher Hautpathologien nicht ausgeschlossen werden. Tumor-Neoplasmen und -Mole sind anfänglich in bestimmten Genen im Molekül der Desoxyribonukleinsäure (DNA) kodiert. Diese genetische Kette wird durch das Chromosom an die Kinder von den Eltern übertragen.

Nevuses aufgrund der Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung

Das Wachstum von Melanozyten in der Basalschicht der Haut wird durch ultraviolette Strahlung stimuliert. Bei erhöhter Sonneneinstrahlung erhöht sich die Anzahl der Melanozyten. Wenn Sie also eine dunkle Hautfarbe (tan) erhalten möchten, die aus der normalen Reaktion der Zellen auf die Auswirkungen von Sonnenlicht resultiert, besteht die Gefahr von pathologischen Veränderungen in den Zellen der Epidermis und der Dermis. Das Auftreten solcher konvexer Molen ist Erwachsenen eigen und hat Charakter erlangt.

Hormoneller Faktor

Die medizinische Beobachtung von Patienten mit konvexen Muttermalen zeigte, dass Hormone aktiv an der Bildung von Nävi beteiligt sind. Nach den Ergebnissen der Forschung wurde festgestellt, dass die meisten Muttermale des erworbenen Charakters bei Jugendlichen während der Reifung des Fortpflanzungssystems des Körpers auftreten. Gefährdet sind auch Menschen mit schweren Störungen des endokrinen Systems. In seltenen Fällen betrifft das Auftreten von Tumoren Frauen während der Schwangerschaft. Der Hauptgrund ist die Wirkung der hormonellen Anpassung eines pathologischen oder physiologischen Charakters auf die Funktionen der Hypophyse. In diesen Fällen ist die Prognose der Erkrankung günstig, da solche Muttermale klein sind und nach einiger Zeit selbst verschwinden können.

Verletzungen, bakteriologische Infektionen und Viren

Der traumatische Faktor der Bildung von Nävi (mechanischer Schaden, Insektenstich) bezieht sich auf kleine und seltene Ursachen. In diesem Fall spielt der entzündliche Prozess in verschiedenen Schichten der Haut die Hauptrolle. Durch Entzündungen entstehen biologisch aktive Substanzen, die das Zellwachstum stimulieren. Ein ähnlicher Bildungsmechanismus hat konvexe Muttermale, die aus dem Eintritt von Infektionen viraler und bakterieller Ätiologie in den Körper resultieren. Es sollte angemerkt werden, dass, wenn eine Person mit dem Papillomavirus infiziert ist, das gebildete konvexe Geburtsmal anders ist. Aus histologischer und dermatologischer Sicht wird es daher als Papillom und nicht als Naevus klassifiziert.

Die oben erwähnten Faktoren des Auftretens von konvexen Molen erlauben es uns, die Risikogruppe zu bestimmen. Dazu gehören Menschen, die für das Auftreten von Muttermalen anfällig sind. Besondere Gefahr besteht in konvexen Muttermalen, die sich zu malignen Tumoren entwickeln können.

Risikofaktoren

Wer kann in die Risikogruppe fallen:

  • Menschen arbeiten in Unternehmen mit erhöhter UV-Strahlung;
  • Personen, die mit der chemischen Industrie oder mit anderen Industriezweigen in Verbindung stehen, in denen Karzinogene verwendet werden;
  • Menschen, die oft in den südlichen (äquatorialen) Ländern ruhen;
  • Menschen mit chronischen endokrinen Erkrankungen;
  • Menschen mit geringer Immunität;
  • Menschen mit Krankheiten, deren Behandlung einen längeren Gebrauch von Hormonen erfordert;
  • Menschen, die mit einer großen Anzahl von Nävi geboren wurden, da dieser Faktor zum Auftreten neuer konvexer Muttermale mit anschließender Umwandlung in Krebs führen kann;
  • Menschen mit Angehörigen mit histologischer Bestätigung der Diagnose eines Melanoms (Hautkrebs);

Von allen Molenarten (etwa 50) gibt es normalerweise etwa 10 Arten von Nävi. Sie sind in Melanone-gefährliche oder melanopausale Formationen unterteilt. Die erste Art umfasst Muttermale ohne Veranlagung zur Umwandlung in Hautkrebs. Ihre Entfernung ist nur für kosmetische Zwecke. Eine andere Art von Nävi ist gefährlich, weil zu jeder Zeit die Umwandlung von benignen Zellen in bösartige Zellen beginnen kann.

Symptome einer konvexen Mole

Konvexes Muttermal auf dem Gesicht

Gewöhnlich sind konvexe Muttermale im Gesicht keine besondere Gefahr. Der einzige Faktor, der darauf abzielt, einen Nävus loszuwerden, ist ein kosmetischer Defekt. Wenn der Maulwurf ein unangenehmes Gefühl verursacht, sollte er entfernt werden. Bis heute ist das Verfahren zum Entfernen von konvexen Molen auf dem Gesicht kein Problem. Aber wählen Sie die Methode der Entfernung mit Vorsicht, unter Berücksichtigung der Merkmale der Haut des Gesichts.

Die Operationsmethode ist aus ästhetischen Gründen nicht geeignet, da Narben im Gesicht verbleiben können. Die Methode der Radiochirurgie ist nur wirksam, wenn kleine Mole entfernt werden. Die Exposition gegenüber flüssigem Stickstoff (Kryodestruktion) ist ein Prozess, der keine großen monetären Kosten erfordert, aber viel Zeit in Anspruch nimmt. Die Methode der Elektrokoagulation birgt das Risiko einer Schädigung des Nävus, was zu einer malignen Transformation des Maulwurfs führen kann. Eine sicherere Option ist die Laserchirurgie. Das heißt, keine der Möglichkeiten, konvexe Molen auf dem Gesicht zu entfernen, ist 100% sicher. Um volles Vertrauen in die Richtigkeit der Wahl zu gewinnen, müssen Sie einen qualifizierten Chirurgen für professionelle Beratung kontaktieren.

Konvexe Muttermale in der Nase

Ein konvexer Maulwurf auf der Nase kann als gefährlich angesehen werden, da er einem permanenten Risiko mechanischer Beschädigung (Berührung mit einem Taschentuch, Reiben der Brille usw.) unterliegt. Dies ist ein ungünstiger Faktor, der als Ausgangspunkt für die Entzündung des Maulwurfs fungiert und ihn in Melanom oder Hautkrebs umwandelt. Ein weiterer Risikofaktor sind die negativen Auswirkungen von UV-Strahlen. Schließlich benutzt niemand im Alltag eine Schutzausrüstung für die Nase.

Ist es notwendig, ein konvexes Muttermal auf der Nase zu entfernen? Wenn das Muttermal nicht stört und ästhetisch aussieht, ist es nicht notwendig, es ohne Fehler zu löschen. In den Fällen, in denen das Geburtsmalum Farbe, Struktur und Form ändert, müssen Sie darüber nachdenken, den Naevus für immer loszuwerden. Methoden zum Entfernen eines konvexen Maulwurfs auf der Nase sind die gleichen wie auf dem Gesicht.

Konvexes Muttermal in einem Kind

In letzter Zeit erleben viele junge Mütter wegen der Anwesenheit von konvexen Molen in einem Kind. Es ist bewiesen, dass ein Kind von hundert mit Maulwürfen geboren wird, in den übrigen Fällen erscheinen Muttermale viel später (etwa im Alter von 5 bis 6 Jahren). Das konvexe Geburtsmal eines Kindes sieht genauso aus wie bei einem Erwachsenen. Im Grunde sind das bis zu 1 cm große hellbraune Farbnuancen. Oft stellen solche Formationen keine Gefahr für die Gesundheit des Kindes dar.

Eine andere Sache, wenn die konvexe Mole beginnt, sich ungewöhnlich zu verhalten - wächst schnell in der Größe, ändert sich die Farbe, blutet oder flockt. In dieser Situation müssen Sie einen Spezialisten um Rat fragen. Ein alarmierendes Symptom ist auch der intensive Anstieg der Maulwürfe. Bis heute bestehen Ärzte selten auf dringenden chirurgischen Eingriffen. Dies liegt an den Besonderheiten des wachsenden Körpers. Die am meisten empfohlene konservative Behandlung. Es gibt jedoch Situationen, in denen (aus medizi- nischen Gründen) die Entfernung des Nävus dringend notwendig ist.

Die häufigste Methode zur Entfernung eines konvexen Muttermals bei einem Kind ist eine Laseroperation. Die Operation selbst ist absolut sicher. Die Kinder tragen es ganz normal. Es ist wichtiger, auf den postoperativen Zeitraum zu achten. Es wird empfohlen, auf eine schonende Behandlung sowie auf die Einnahme von Medikamenten zur Normalisierung der Funktion des Immunsystems zu verzichten. Es ist notwendig, den Aufenthalt des Kindes in der Sonne zu begrenzen, indem man Wasserbehandlungen zur vollständigen Heilung der Haut nimmt. Zur Vermeidung von Komplikationen müssen Sie regelmäßig dermatologische Untersuchungen durchführen. Besonders betrifft es die Periode der Pubertät.

Bekannte Fakten über Muttermale

  • Konvexe Muttermale sind meist angeboren.
  • Maulwürfe haben die Eigenschaft, die Färbung der Hautpigmentierung zu verändern.
  • Bei Frauen treten häufiger Nävi auf (Haut und Schleimhäute leiden darunter).
  • Viele vermuten nicht, dass das Vorhandensein von Papillomavirus, das in 85% der Bevölkerung vorhanden ist, die Ursache für die Entwicklung von konvexen Formationen ist, ähnlich wie Molen.
  • Bestimmte Arten von Muttermalen erreichen ziemlich große Größen (mehr als 30 cm), was die Lebensqualität vieler Menschen verringert und kosmetische Defekte und psychologische Probleme verursacht.
  • Besonders häufig werden gutartige Neoplasmen der Haut bei Menschen, die einen leichten Farbton von Haaren und Augen haben, in bösartig verändert.
  • Aber es gibt auch eine positive Tatsache - viele Leute glauben, dass Menschen, die eine große Anzahl von Muttermalen haben, glücklicher sind.

Formen

Arten von melanoneopausalen konvexen Molen

Intradermales Pigmentmal

Grundsätzlich entwickelt sich diese Art von Nävi während der Pubertät. In der Anfangsphase ist es in den tiefen Schichten der Dermis lokalisiert, nicht über seine Grenzen hinausragend. Die Größe des Muttermals beträgt mehrere Millimeter. Die häufigste Stelle ist die Haut im Hals- und Halsbereich, unter der Brust, in den Hautfalten der Achseln und der Leistengegend. Im Laufe der Zeit kann sich dieses konvexe Muttermal in Form und Farbe leicht verändern.

Die Prognose ist günstig. Maligne Degeneration (Malignität) tritt in etwa 15% der Fälle mit zusätzlichen Risikofaktoren auf.

Papillomatöses Muttermal

Charakteristisch ist eine ausgeprägte Erhebung auf der Hautoberfläche, die sich in Form und Farbe unterscheidet. Optisch sieht es aus wie ein bräunliches oder rosa, konvexes Muttermal mit einer körnigen Oberfläche. Wenn die Palpation weich und schmerzlos ist. Abgesehen von kosmetischen Fehlern gibt es normalerweise keine besonderen Bedenken. Der Ort der Unterkunft ist hauptsächlich die Kopfhaut. Sehr selten kann es auf dem Rumpf und den Extremitäten lokalisiert werden.

Die Prognose ist günstig. Das papillomatöse Muttermal hat die Eigenschaft, während des Lebens eines Menschen allmählich zuzunehmen, Fälle von maligner Transformation sind jedoch sehr selten.

Nevus Sutton (galonevus)

Im Aussehen ist es ein ovaler oder runder blasser konvexer Maulwurf. Ein charakteristischer Unterschied ist eine Krone aus blasser Haut, die die Basis des Nävus umgibt. Der bevorzugte Ort ist die Haut der Extremitäten oder des Rumpfes. Manchmal kann es auf den Füßen, den Schleimhäuten und im Gesicht lokalisieren. Es sollte beachtet werden, dass man bei der Erscheinung eines solchen Geburtsmals nach ähnlichen suchen sollte, da einzelne Manifestationen dieser Art von Formationen atypisch sind.

Die Prognose ist günstig. Die Neoplasmen selbst verschwinden nach einigen Monaten ohne Behandlung. Daher wird nicht empfohlen, sie zu löschen. Die Umwandlung von Halonews in Hautkrebs tritt in sehr seltenen Fällen auf. Nichtsdestoweniger können diese Muttermale das Vorhandensein anderer ernsthafter Krankheiten anzeigen, die rechtzeitig diagnostiziert werden sollten.

Arten von melaneopasischen konvexen Molen

Blauer Nävus

Blauer Nävus (Jadassona-Tiche oder Blau) wird als eine Art von präkanzerösen Tumoren angesehen, bezieht sich jedoch grundsätzlich auf die Art von gutartigen Formationen. Der Name des Nävus ist auf seine Zellen zurückzuführen, die aktiv Melanin produzieren. Äußerlich ist ein dunkles (dunkelblau, dunkelviolett) oder schwarzes konvexes Muttermal. Klare Statistiken über den Standort dieses neuen Wachstums gibt es nicht. Die Größe eines Maulwurfs im Durchmesser überschreitet nicht 1cm. Der blaue Nävus ist nicht durch das Wachstum von Haaren auf der Oberfläche gekennzeichnet. Bei einer genaueren Untersuchung werden die Grenzen des Muttermals und die Spannung der Haut notiert.

Die Prognose ist günstig. Fälle, in denen Maulwürfe dieser Spezies zu Hautkrebs werden, werden nicht oft gefunden. Meistens geschieht dies nach erfolgloser Entfernung oder Traumatisierung der Ausbildung. Personen mit blauem Nävus wird jedoch empfohlen, sich regelmäßig und rechtzeitig bei einem Dermatologen untersuchen zu lassen.

Gigantischer Pigmentfleck

Diese Art von Nävi unterscheidet sich von anderen Arten dadurch, dass sie einen angeborenen Charakter hat und sich bereits in den ersten Lebenstagen eines Neugeborenen bemerkbar macht. Externe Zeichen während der Untersuchung - ein großes graues oder braunes konvexes Muttermal. Mit der Entwicklung des Körpers hat eine Eigenschaft, deutlich zu erhöhen (von 2 bis 7 cm). In einigen Fällen liegt es auf großen Bereichen der Haut des Körpers (Wange, Nacken, ein erheblicher Anteil des Rumpfes). Ziemlich oft auf der holprigen Oberfläche eines konvexen Maulwurfs wird die Intensität des Haarwuchses bemerkt.

Die Prognose ist günstig. Die chirurgische Behandlung dieser Art von Muttermalen wird mit dem Ziel verschrieben, den kosmetischen Defekt zu beseitigen. Fälle von Transformation in maligne Tumoren sind jedoch nicht so selten (etwa 10%). Der Grund für dieses Phänomen ist die große Größe der Lokalisation der Muttermale, die die Wahrscheinlichkeit ihres Traumas erhöht.

Komplikationen und Konsequenzen

Ist ein konvexes Muttermal gefährlich?

Im Allgemeinen stellt das konvexe Muttermal keine besondere Gefahr dar und erfordert keinen chirurgischen Eingriff. Die meisten Menschen leben ihr Leben lang mit Nävi, ohne sich dabei unwohl zu fühlen. Außerdem verschwinden im fortgeschrittenen Alter die Muttermale oft und verwandeln sich in pigmentierte Flecken. Einige Arten von Muttermalen sind jedoch eine Art von Präkanzerosen. Das ist die Gefahr von Naevi.

Diagnose einer konvexen Mole

  • Befragung des Patienten (Sammlung von Anamnese). Zuallererst wird die Familiengeschichte studiert. Es wird angegeben, ob Blutsverwandte Muttermale und prall gefüllte Muttermale haben. Sofort wird die Frage nach dem diagnostizierten Melanom unter den Familienmitgliedern konkretisiert. Eine zwingende Frage ist das Vorhandensein der oben genannten externen und internen Risikofaktoren im täglichen Leben des Patienten.
  • Sichtprüfungsdaten. Das Neoplasma wird nach bestimmten Kriterien beurteilt: Größe und Anzahl der Nävi, Konsistenz und Farbe, Zeitpunkt des Auftretens und der Lokalisation, Veränderungen nach der letzten körperlichen Untersuchung.
  • Dermatoskopie. Es wird mit Hilfe eines speziellen medizinischen Geräts durchgeführt, das das Bild des Testmaterials mehrere Dutzend Male vergrößert. Aus diesem Grund kann ein Spezialist die kleinsten Veränderungen auf der Oberfläche eines konvexen Maulwurfs feststellen.

  • Thermometrie. Mit Hilfe eines speziellen Gerätes wird eine lokale Messung der Hauttemperatur durchgeführt. Die Studie vergleicht die Temperatur gesunder Haut und die Temperatur der Oberfläche eines konvexen Maulwurfs.
  • Biopsie. Wird in der Endphase der Diagnose verwendet, wenn andere Forschungsmethoden bereits durchgeführt wurden und die Diagnose noch nicht gestellt wurde. Eine Alternative zu dieser Methode ist die zytologische Analyse. Es wird durch Kratzen der Zellen des Maulwurfs durchgeführt. In Gegenwart von Entladung oder Expression auf der Oberfläche des Nävus wird die Analyse durchgeführt, indem der Objektträger auf das Neoplasma aufgebracht wird.

Analysen

Solche Tests wie ein biochemischer Bluttest, ein allgemeiner Bluttest und eine Urinanalyse in einer diagnostischen Studie von konvexen Molen sind üblicherweise nicht vorgeschrieben. Dies liegt an der Tatsache, dass es für diese Neoplasmen keine charakteristischen Veränderungen gibt. Zum Zweck der Untersuchung der Arbeit der inneren Organe des Körpers des Patienten werden diese Tests vor einer Biopsie oder vor einem operativen Eingriff durchgeführt, um ein konvexes Muttermal zu entfernen. Für den Fall, dass Maulwürfe als Folge von Infektionen oder chronischen Krankheiten aufgetreten sind, werden die Tests wiederholt. Dies liegt an der Notwendigkeit einer angemessenen Behandlung, da in diesem Fall der Nävus auf die Symptome hinweist und nicht so tut, als hätte er eine dringende Behandlung.

Wen kann ich kontaktieren?

Behandlung einer konvexen Mole

Die Behandlung von konvexen Leberflecken beginnt nach einer Diagnose, einschließlich einer Biopsie verdächtigen Gewebes. Die medikamentöse Behandlung hat mit der schon gebildeten Bildung keine Wirkung, so wird sie praktisch nicht verwendet. Behandlung mit Medikamenten, die in Fällen verschrieben werden, in denen sich Naevi auf dem Hintergrund anderer Krankheiten gebildet haben.

Methoden der Behandlung von konvexen Molen:

  • Entfernung von Nävi chirurgisch;
  • Behandlung mit alternativen Mitteln;
  • vorbeugende Maßnahmen im Falle der Verweigerung der Entfernung;

Wege zur Entfernung von Molen

Exzision von Geweben. Es wird mit Hilfe eines herkömmlichen Skalpells durchgeführt. Es besteht darin, die expandierten Pigmentzellen und einen bestimmten (etwa 1-2 cm) Hautbereich um sie herum zu entfernen. Die Operation wird unter Allgemein- oder örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Wahl der Anästhesie hängt von der Größe und Lage des Nävus ab. Der Nachteil dieser Methode ist die nachfolgende Narbenbildung auf der Haut. Daher wurde das Exzisionsverfahren für gutartiges Neoplasma in letzter Zeit selten verwendet.

Kryodestruktion. Es wird durch Einfrieren von Geweben durchgeführt. Als Ergebnis hören die Zellen auf zu teilen und sterben. Dann wird der gefrorene Gewebebereich entfernt (ohne die Haut darunter zu beschädigen). Der Vorteil dieser Methode ist die Schmerzfreiheit und das Fehlen von Narben nach dem Eingriff. Aber es gibt einen Nachteil - das Risiko einer unvollständigen Entfernung, die zur sekundären Bildung einer konvexen Mole führen kann. Aus diesem Grund wird Kryodestruktion verwendet, um kleine Mole zu entfernen.

Laser-Chirurgie. Dies ist die gebräuchlichste Methode zur Entfernung von konvexen Molen. Es besteht in der Verdunstung von Flüssigkeit aus Hautgewebe, die zum Zelltod führt. Die Entfernung erfolgt ohne Narkose (der Patient fühlt während des Eingriffs nur Wärme oder leichtes Kribbeln). Der Vorteil dieser Methode ist die Fähigkeit, mehrere Nävi zu entfernen, sowie in der nachfolgenden Abwesenheit von Narben und Narben. Der Nachteil ist die Tatsache, dass es auf diese Weise problematisch ist, Mole großer Größen (mehr als 2 cm) zu entfernen. Es gibt eine Möglichkeit der gleichen Folgen wie nach der Kryodestruktion.

Elektrokoagulation. Während dieses Vorgangs werden Gewebezellen durch die Einwirkung von elektrischem Strom zerstört. Es wird verwendet, wenn kleine Formationen entfernt werden.

Alternative Behandlung von konvexen Molen

  • Schmieren Sie das Muttermal mehrmals am Tag mit Honig.
  • Kontinuierlich (mehrmals am Tag) schmieren Sie den Naevus mit Zwiebelsaft (Zwiebeln).
  • Das Rizinusöl vorsichtig einreiben.
  • In 100 ml Apfelessig fügen Sie 5 Tropfen Zitronenöl Ether hinzu. Um das Muttermal mit der Fertigmischung 2 mal am Tag (morgens und abends) zu reiben.
  • Saurer Apfel sauer auf einer feinen Reibe und mit Honig vermischen (im Verhältnis 1: 1). Beenden Sie den Brei, um den Maulwurf zu schmieren, fest zu binden und mit Cellophan zu bedecken. Lass die Bandage die ganze Nacht durch. Führen Sie das Verfahren für drei Tage durch.

Kräuterbehandlung

  • Grind frische Milkweed. Kashitsu an einem konvexen Maulwurf befestigen, binden und 2 Stunden gehen lassen. Der Vorgang wird mehrmals wiederholt (bis das Muttermal verschwindet).
  • Die Löwenzahnwurzel ausgraben, gründlich abspülen und in einen Brei hacken. Die resultierende Mischung wird mehrere Stunden lang in Form einer Kompresse auf die Mutter aufgebracht.
  • Saft Schöllkraut mit Vaseline gemischt. Tragen Sie mehrmals täglich eine dünne Schicht auf die Oberfläche des Maulwurfs auf.

Es ist nötig zu wissen, dass die aufgeführte Alternative nur in 10% der Fälle hilft. Jetzt ist es zweckmäßiger, sich an einen Spezialisten zu wenden, um rechtzeitig qualifizierte Hilfe zu erhalten.

Verhütung

  1. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung.
  2. Verwenden Sie eine Creme, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, um eine erhöhte Trockenheit der Haut zu vermeiden.
  3. Im Laufe der Zeit, kontaktieren Sie den Dermatologen, wenn es unangenehme Symptome (Juckreiz, Rötung, Peeling, etc.) gibt.
  4. Verhinderung von mechanischen Schäden. Wenn das konvexe Muttermal im Hals, den Handflächen und Füßen lokalisiert ist und ständig durch Verletzungen gefährdet ist, ist es besser, es zu entfernen.
  5. Regelmäßig einen Dermatologen oder Onkologen konsultieren und sich mindestens einmal jährlich untersuchen lassen.

Prognose

Ein konvexes Muttermal stellt keine besondere Gefahr für eine Person dar, daher ist die Prognose günstig. Aber wir müssen uns daran erinnern, dass es sehr wichtig ist, den Moment der Nävusdegeneration beim Melanom nicht zu verpassen. Um dies zu vermeiden, müssen alle oben aufgeführten Schutzmaßnahmen durchgeführt werden.

Es ist wichtig zu wissen!

Die häufigste Methode zur Diagnose von Leberflecken ist die Dermatoskopie, und die genaueste Methode ist die Computerdiagnose von Leberflecken. Lesen Sie mehr...

!
Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabe.
You are reporting a typo in the following text:
Simply click the "Send typo report" button to complete the report. You can also include a comment.