^
A
A
A

Was ist der Vorteil von Honig Manuka?

 
, Medizinischer Redakteur
Zuletzt überprüft: 16.04.2020
 
Fact-checked
х

Alle iLive-Inhalte werden medizinisch überprüft oder auf ihre Richtigkeit überprüft.

Wir haben strenge Beschaffungsrichtlinien und verlinken nur zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wenn möglich, medizinisch begutachteten Studien. Beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu diesen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise bedenklich ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabe.

16 September 2019, 09:00

Normaler Bienenhonig ist ein äußerst gesundes Produkt. Was weißt du über Manukahonig? Wissenschaftler haben herausgefunden, dass diese Art von Bienensüß besonders vorteilhaft ist.

Schon geringe Mengen Manukahonig können die Entwicklung pathogener Bakterien blockieren und die Bildung mikrobieller Wände stoppen. Dies wurde von wissenschaftlichen Vertretern der University of Southampton angegeben.

Manuka-Honig wird aus Neuseeland gebracht - es ist ein lokales Imkereiprodukt, das Insekten aus dem Pollen von Blumen herstellen, die auf einem Manuka-Baum wachsen. Der Baum hat eine üppige Krone mit vielen rosa und weißen Blüten. Honig wird sowohl zur Behandlung als auch einfach für Lebensmittel verwendet: Er kann innen und außen verwendet werden.

Die Europäer entdeckten im 19. Jahrhundert die therapeutischen und präventiven Fähigkeiten von Manuka: Sie stellten fest, dass der eigentümliche neuseeländische Honig im Gegensatz zu den uns bekannten Sorten gesättigter und dicker ist. Dies ist auf die große Menge an Methylglyoxal im Produkt zurückzuführen. Dies ist eine starke antimikrobielle Substanz, die die Entwicklung von Bakterien hemmt.

Eine kürzlich von Wissenschaftlern durchgeführte Studie befasste sich mit der Verwendung von Honig-Manuka während der Platzierung eines Blasenkatheters. Wie bereits erwähnt, ermöglichten selbst extrem kleine Mengen dieses Honigs die buchstäbliche Ausrottung der überwiegenden Mehrheit der Mikroben, wodurch das Risiko einer Infektion des Harnsystems während der Katheterisierung verringert wurde.

Alle Ärzte wissen, dass bei längerer Katheterisierung der Blase verschiedene infektiöse Komplikationen auftreten können. Die Kunststoffoberfläche des Katheters ist mit Bakterienplaque bedeckt, die schwer zu entfernen ist. Es ist interessant, aber selbst mit einer starken Verdünnung hat Honig-Manuka seine Arbeit perfekt gemacht: Es wurden keine Nebenwirkungen und negativen Konsequenzen für die Patienten festgestellt.

Spezialisten aus Großbritannien haben die Wirkung von Honig in Bezug auf die Kulturen von Escherichia coli und Proteus mirabilis ausprobiert. Diese Mikroorganismen rufen am häufigsten das Auftreten von sogenannten "Katheter" -Infektionen des Harnsystems hervor. Honig wurde mit Wasser verdünnt, um eine 3,3%, 6,6%, 10%, 13,3% und 16,7% ige Lösung zu erhalten.

Den Ergebnissen zufolge stellten die Wissenschaftler fest, dass die schwächste Honiglösung die Haftfähigkeit von Mikroben senkte, die Bildung von Bakterienplaque störte und die Anzahl der Krankheitserreger stark verringerte.

Das Experiment wurde in einer idealen Laborumgebung durchgeführt, und die Wissenschaftler zeigten sich zuversichtlich, dass Manukahonig in der praktischen Medizin eine angemessene Anwendung finden wird.

„Katheterkomplikationen werden sehr häufig festgestellt, daher erfordert dieses Problem seit langem eine qualitativ hochwertige Lösung. Wir glauben, dass Manukahonig den Prozentsatz der Harnwegsinfektionen signifikant reduzieren wird. Vielleicht wird uns dieses Produkt in Zukunft auch mit anderen nützlichen Eigenschaften gefallen “, so die Autoren des wissenschaftlichen Projekts.

Informationen werden auf der Website des Journal of Clinical Pathology veröffentlicht.

You are reporting a typo in the following text:
Simply click the "Send typo report" button to complete the report. You can also include a comment.