^

Kosmetische Bestandteile: Weichmacher

, Medizinischer Redakteur
Zuletzt überprüft: 25.06.2018
Fact-checked
х

Alle iLive-Inhalte werden medizinisch überprüft oder auf ihre Richtigkeit überprüft.

Wir haben strenge Beschaffungsrichtlinien und verlinken nur zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wenn möglich, medizinisch begutachteten Studien. Beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu diesen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise bedenklich ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabe.

Emollients - das ist einer der Hauptbestandteile der modernen Kosmetik. Betrachten wir die Eigenschaften dieser Substanzen, ihre nützlichen Eigenschaften für die Haut und wie man sie im Make-up erkennt.

Emollients sind eine fetthaltige Komponente von Kosmetika. Diese Stoffe dringen in das Stratum corneum ein, beeinträchtigen jedoch nicht die tiefen Hautschichten. Emollients geben der Haut ein gepflegtes Aussehen, Geschmeidigkeit, Elastizität und Geschmeidigkeit, haben aber keine physiologische Wirkung. Die Wirkung der Emollienzien beruht darauf, dass die Substanzen fest im Stratum corneum fixiert sind. Emollients können in Form von natürlichen Fetten, Fettalkoholen, Lanolin, Wachsen, Ethern oder Silikonen präsentiert werden. Im Rahmen der Kosmetik werden Emollients als Mineralöl, Stearinsäure, Cesarin oder Dimethicone bezeichnet. Emollients geben kosmetische Mittel der Leichtigkeit, können gut aufgenommen und über die Haut verteilt werden.

Neben positiven Eigenschaften können Emo-Dents die Haut negativ beeinflussen. So werden in billigen Kosmetika gefährliche Fettsäuren als Emollienzien eingesetzt, die komedogene Abhängigkeit hervorrufen, in das Stratum corneum eindringen und dort verbleiben. Komedogene Abhängigkeit erscheint aufgrund von Lanolin, Kokosöl und Isostearinsäure. Als Folge der Exposition gegenüber diesen Substanzen erscheinen Pickel oder ein leichter Hautausschlag auf der Haut. Deshalb sollte bei der Auswahl eines Kosmetikums für die Körper- und Gesichtspflege besonders auf die Zusammensetzung von Kosmetika geachtet werden.

Bis heute haben immer mehr Kosmetikhersteller die Verwendung von unsicheren Hautemollients aufgegeben und durch Silikone ersetzt. Silikon-Weichmacher in Kosmetika beeinträchtigen lebende Zellen nicht und machen die Verwendung von Kosmetika sicher.

trusted-source[1]

Was ist die Emotion?

Was ist der Weichmacher ist die Fettkomponente von Kosmetika. Emollients sind verantwortlich für die Verbrauchereigenschaften von Kosmetikprodukten. Dank Emollients werden Cremes und Lotionen gut über die Haut verteilt und absorbiert. Machen Sie die Haut des Körpers und Gesicht sanft, seidig, geschmeidig. Emollients sind in professionellen Kosmetika und dekorativen Produkten vorhanden. Es hängt von ihrer Verfügbarkeit ab, wie lange das Make-up dauern wird und wie es auf dieser oder anderen Hauttypen aussehen wird.

Wenn sie auf die Haut aufgetragen werden, bleiben die Weichmacher auf der Oberfläche und dringen allmählich in das Stratum corneum ein. Dank diesem kann das Make-up so lange dauern. Aber nicht alle Weichmacher sind sicher für die Haut. Einige können eine allergische Reaktion und das Auftreten von Akne verursachen. Dies geschieht typischerweise bei der Verwendung von minderwertigen und preiswerten Kosmetika. In der modernen Kosmetik werden Emolentes durch Silikone ersetzt. Diese Substanzen haben die gleiche Wirkung wie die Emollienzien, verursachen aber keine Abhängigkeit oder negative Reaktionen. Darüber hinaus können Hersteller dank Silikonen in der Kosmetik den Fettgehalt von Cremes, die Konsistenz und Konsistenz von Shampoos, Lotionen und anderen Verbrauchereigenschaften von Kosmetika regulieren.

Der Mechanismus der Aktion von Emotionen

Emolent bedeutet auf Englisch "ein Mittel zur Milderung", das seine Hauptaufgabe - die Haut zu mildern - vollständig widerspiegelt. Wir können sagen, dass die Wirkung der auf die Haut aufgetragenen Creme eine 99% ige Wirkung der Weichmacher ist. Emollients dringen nicht tief in die Haut ein bzw. Haben keine Wirkung auf lebende Zellen. Ihre Wirkung im vollen Sinne des Wortes Kosmetik ist eine vorübergehende Verbesserung des Erscheinungsbildes der Haut ohne aktiven Eingriff in ihre Physiologie.

Emollients sind Fette und fettähnliche Substanzen, die die Eigenschaft besitzen, im Stratum corneum fixiert zu sein, wodurch die Hautoberfläche glatt und weich wird. Als Emollients werden Fettalkohole, Wachse, Ester, natürliche Fette und Öle, sowie einige Silikonverbindungen (sogenannte Silikonöle) verwendet. Die am häufigsten anzutreff Emollientien folgenden: Ceresin, Mineralöl, Wachse (Bienenwachs, Carnaubawachs kandelily), Isopropylpalmitat, Stearylalkohol, Rizinusöl, Silikonen und Dimethicon und Cyclomethicon.

Emollients bestimmen weitgehend die Verbrauchereigenschaften von kosmetischen Produkten - leichte Verteilung auf der Haut, Saugfähigkeit, Aussehen, Empfindungen nach dem Auftragen auf die Haut (ein Gefühl von Sanftheit, Weichheit, seidig). Besonders wichtig ist die Auswahl von Fettkomponenten in der dekorativen Kosmetik, denn es hängt davon ab, wie gleichmäßig das Make-up bleibt, wie lange es hält usw.

Es ist nicht überraschend, dass Emo-Liebhaber meist aus Marketinggründen ausgewählt werden, praktisch ohne Rücksicht auf ihre Wirkung auf die Haut.

In der modernen Kosmetik werden Silikonöle zunehmend als Emollients verwendet, wobei sie die Rolle aktiver Additive für organische Fette und Öle behalten. Silikone erfüllen die grundlegenden Kriterien von Emollients wesentlich besser: Bleiben sie auf der Haut, bleiben sie auf der Oberfläche, glätten und erweichen sie vorübergehend und beeinflussen die lebenden Zellen nicht. Die biologische Inertheit von Siliconen ist der Garant für ihre Sicherheit.

Die Beliebtheit von Silikonen erklärt sich auch durch ihre besonderen Verbraucherqualitäten. Sie sind nicht klebrig und hinterlassen ein Gefühl der Weichheit auf der Haut. Mit Hilfe von Silikonen können Sie eine breite Palette von Kosmetika kreieren, angefangen bei Cremes und Shampoos bis hin zu dekorativen Kosmetika. Darüber hinaus können Silikone Eigenschaften von kosmetischen Mitteln steuern - kann eine Zusammensetzung erstellen, die als leichter durch die Verbraucher zu spüren sein werden, oder umgekehrt, mehr Fett, die Haut oder Haarschutzfolie lassen Widerstand Lippenstift oder Stiftung zu verleihen.

Emotionale Creme

Emolent Creme ist ein ausgezeichnetes Werkzeug für die Hautpflege von Gesicht und Körper. Die Hauptwirkung der Weichmachercreme ist, dass sie nach der ersten Anwendung die Haut gepflegt, zart, elastisch macht, Trockenheit und Rauheit beseitigt. Da Emolent eine fetthaltige Komponente eines Kosmetikums ist, schauen wir uns die beliebtesten Emollients an.

  • Emole aus Erdölprodukten - solche Substanzen umfassen Mineralöl, Paraffin und Vaseline. Diese Substanzen dringen nicht tief in die Haut ein und sind biologisch neutral. Sie bilden einen dünnen Film auf der Haut und verhindern die Verdunstung von Wasser.
  • Paraffin ist eine farblose Substanz, die beim Erhitzen schmilzt. Er gibt den kosmetischen Produkten Fett.
  • Paraffin Gelee oder Vaseline - bildet einen unsichtbaren Film auf der Haut, die eine feuchtigkeitsspendende Wirkung hat.
  • Mineralöle werden perfekt von der Haut aufgenommen und bilden wie der vorhergehende Emollient einen dünnen Film, der die Feuchtigkeit in der Haut hält.

trusted-source[2], [3], [4], [5]

Emothene mit atopischer Dermatitis

Emollients mit atopischer Dermatitis wirken kurativ und präventiv. Aber diese Substanzen sind nur dann nützlich, wenn sie absolut sicher sind und nicht zu einer komedogenen Abhängigkeit führen. Die atopische Dermatitis ist eine entzündliche allergische Hauterkrankung, die oft eine chronische Form hat. Das Hauptsymptom der Krankheit ist starker Juckreiz. In der Regel tritt die Krankheit in der frühen Kindheit auf und hat drei Entwicklungsstadien, die sich im Laufe des Erwachsenwerdens gegenseitig ersetzen.

Emotene mit atopischer Dermatitis haben eine therapeutische Wirkung, sie erweichen die Haut und lindern den Juckreiz. Neben kosmetischen Produkten mit Emollienzien verschreiben Menschen mit atopischer Dermatitis entzündungshemmende Medikamente zur äußerlichen Anwendung. Die externe Therapie mit atopischer Dermatitis ist die effektivste Behandlungsmethode, und Mittel mit Emollienzien sind eine ideale Wahl für die Behandlung und Pflege von kranker Haut.

trusted-source[6], [7], [8], [9], [10], [11], [12], [13]

Emoent für Kinder

Emollients für Kinder bieten Reinigung und Befeuchtung der Haut. Sie verhindern das Auftreten von Trockenheit und bilden eine schützende Barriereschicht auf der Haut, die das Wasser-Lipid-Gleichgewicht der Haut wiederherstellt. Der Hauptzweck der Verwendung von Emollients für Kinder besteht darin, den beschädigten Hautbereich wiederherzustellen. Emollients sind unentbehrlich bei der Behandlung von atopischer Hautdermatitis.

Emollients für Kinder können in einer flüssigen und cremigen Form sein. Die Verwendung der einen oder anderen Form hängt von Hautproblemen ab. Also, wenn das Kind trockene Haut und Peeling hat, ist der Vorteil gegeben, leichte Cremes und Milch mit Emotionen zu versorgen. Wenn sich die atopische Dermatitis in der ausgeprägten Trockenheit bestimmter Bereiche des Körpers manifestiert, wird empfohlen, Creme und Salben mit Emollienzien zu verwenden. Die Häufigkeit der Anwendung hängt vom Grad der Hautschädigung ab, sollte aber vier Verfahren zur täglichen Anwendung von Emo-Liebhabern auf Babyhaut nicht überschreiten. Die tägliche Anwendung von Kinderkosmetika mit Emollients ist eine wirksame Vorbeugung gegen atopische Dermatitis und eine ausgezeichnete Pflege für zarte Babyhaut.

trusted-source[14], [15]

Emollients in Kosmetika

Emollients in Kosmetika sind eine Fettkomponente des Mittels. Aus dem Englischen übersetzt, klingt emollient wie ein Mittel der Milderung und dies offenbart vollständig die grundlegenden Funktionen und Eigenschaften dieser Substanzen. Viele Kosmetikerinnen behaupten, dass der Effekt der ersten Verwendung des Produkts zu 90% von der Qualität der verwendeten Emo- lien abhängt. So sind sie für die Verbraucherqualitäten von Kosmetika verantwortlich. Und das ist Saugfähigkeit, Verteilung auf der Haut und das Ergebnis nach dem Gebrauch. Dank der Emotion können Sie nach der ersten Anwendung von Kosmetika fühlen, dass die Haut weicher, zarter, elastischer geworden ist.

Ements sind Fette, die die Hornschicht der Haut durchdringen und dort fixiert werden. Aus diesem Grund wird die Haut weich, zart und gepflegter. Immer mehr Hersteller bevorzugen Silikonöle als Emollients. Diese Substanzen haben keine Wirkung auf lebende Hautzellen, und die biologische Inertheit von Silikonen ist eine Garantie für die Sicherheit des Körpers. Silikone sind auch wegen ihrer Verbrauchereigenschaften beliebt. Mit ihrer Hilfe entsteht eine breite Palette von Kosmetika, von Shampoos und Haarbalsam bis hin zu Make-up. Silikone sind Emollients, die kosmetischen Produkten Stabilität verleihen, die Herstellung von Kosmetika für jeden Hauttyp und Verbraucherwunsch ermöglichen - leichte und fettige Cremes, feste Lippenstifte, Grundierungscremes und vieles mehr.

Emollients sind ein unverzichtbarer Bestandteil von Kosmetika. Emollients sind für die Verbrauchereigenschaften von Kosmetika und deren Eigenschaften verantwortlich. Darüber hinaus helfen Emollients bei der Behandlung von atopischer Dermatitis bei Erwachsenen und Kindern. Und das beweist die Notwendigkeit ihrer Präsenz in der Kosmetik, für eine vollwertige Hautpflege.

trusted-source[16], [17], [18], [19], [20]

Es ist wichtig zu wissen!

Antioxidantien sind Moleküle, die in der Lage sind, die Reaktionen der Oxidation freier Radikale zu blockieren. Wenn es mit einem freien Radikal zusammentrifft, gibt das Antioxidationsmittel ihm freiwillig ein Elektron und ergänzt es zu einem vollständigen Molekül. Lesen Sie mehr...

!
Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabe.
You are reporting a typo in the following text:
Simply click the "Send typo report" button to complete the report. You can also include a comment.